Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

CB-K17/0929 Update 1

Risikostufe 2

Titel:Google Go (golang:): Eine Schwachstelle ermöglicht nicht spezifizierte AngriffeDatum:19.06.2017Software:Google Go (golang) < 1.7.6, Google Go (golang) < 1.8.2Plattform:Red Hat Fedora 25, Extra Packages for Red Hat Enterprise Linux 6Auswirkung:Nicht spezifiziertRemoteangriff:JaRisiko:niedrigCVE Liste:CVE-2017-8932Bezug: Fedora Security Update FEDORA-2017-278f46fcd6 (Fedora 25, golang-1.7.6-1.fc25)

Beschreibung

Go (golang) wurde von Mitarbeitern des Unternehmens Google Inc. entwickelt und steht unter BSD-Lizenz. Go ist eine kompilierbare Programmiersprache, welche Nebenläufigkeit unterstützt und über eine automatische Speicherbereinigung verfügt.

Ein entfernter, nicht authentisierter Angreifer kann eine nicht näher spezifizierte Schwachstelle in Google Go möglicherweise ausnutzen, um Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen. Der Hersteller stellt Go 1.7.6 und 1.8.2 als Sicherheitsupdates zur Behebung der Schwachstelle bereit. Für Fedora 25 steht ein Sicherheitsupdate auf Go 1.7.6 im Status 'testing' bereit.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK