Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Datenschutzfreundliche Authentisierung mit Fingerabdrücken

Konzeption und Implementierung eines Template Protection Verfahrens – ein Erfahrungsbericht

Ein wesentlicher Faktor für die Akzeptanz biometrischer Authentisierungsverfahren ist der zuverlässige Schutz der persönlichen Daten der Nutzer. Da für biometrische Verfahren immer die Hinterlegung von Referenzdaten erforderlich ist, muss auf deren sichere Speicherung ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Eine Alternative hierfür bieten sogenannte "Template Protection Verfahren". Der vorliegende Beitrag stellt ein solches Verfahren vor und gibt einen Einblick in die praktische Umsetzung.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK