Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Zertifizierung als IS-Revisor

Um Bundesbehörden bei der Auswahl von IT-Sicherheitsdienstleistern zu unterstützen, hat das BSI als neutrale staatliche Stelle ein Zertifizierungsverfahren für IT-Sicherheitsdienstleister entwickelt. Insbesondere bei Behörden mit sicherheitssensiblen Bereichen müssen sich die beauftragten IT-Sicherheitsdienstleister durch Zuverlässigkeit und Unabhängigkeit sowie Fachkompetenz und Qualität der Dienstleistung auszeichnen. Ziel der Zertifizierung des IT-Sicherheitsdienstleisters ist somit die Sicherstellung der Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz. Eine Grundlage jeder Dienstleistung sind qualifizierte und kompetente Mitarbeiter.
Aufgabe des IS-Revisions- und IS-Beratungs-Experten (kurz: IS-Revisor) ist es, Bundesbehörden bei der Erstellung und Umsetzung von Sicherheitskonzepten sowie bei der regelmäßigen Durchführung von IS-Revisionen gemäß "Leitfaden für die Informationssicherheitsrevision auf der Basis von IT-Grundschutz" zu unterstützen.

Diese Zertifizierung setzt auf der Personenzertifizierung als "Auditteamleiter für die Zertifizierung nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz" auf. Dies bedeutet, dass jeder IS-Revisor zur Aufnahme in das Zertifizierungsverfahren ein gültiges Auditteamleiter-Zertifikat nachweisen muss.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK