Navigation und Service


Schutzprofil für das Sicherheitsmodul eines Smart Meter Gateways (BSI-CC-PP-0077)

In einem intelligenten Messsystem bildet das Smart Meter Gateway (SMGW) die zentrale Kommunikationseinheit, die Messdaten von Zählern empfängt, speichert und diese für autorisierte Marktteilnehmer aufbereitet. Das SMGW ist damit eine wesentliche Komponente in den Netzendpunkten des intelligenten Energienetzes. Durch seine Kernaufgabe des Messdatenversands werden besondere Anforderungen hinsichtlich der Sicherheit an das SMGW gestellt. Insbesondere werden die Kommunikationsflüsse zwischen dem SMGWund den übrigen Komponenten und beteiligten Parteien des Smart-Metering-Systems auf kryptographischem Wege abgesichert. Das SMGW bedient sich hierzu eines Sicherheitsmoduls, das zum einen als sicherer Speicher für das dazu erforderliche Schlüsselmaterial dient und zum anderen für das SMGW selbst die Kernroutinen für Signaturerstellung und -prüfung, Schlüsselgenerierung, Schlüsselaushandlung sowie Zufallszahlengenerierung bereitstellt.

Um die Sicherheitsfunktionalität des Sicherheitsmoduls geeignet zu erfassen und festzuschreiben, wurde durch das BSI ein entsprechendes Schutzprofil für das Sicherheitsmodul erstellt.

Status

Den aktuellen Stand des Schutzprofils finden Sie hier:
Datei ist barrierefrei⁄barrierearm  Common Criteria Protection Profile BSI-CC-PP-0077-2013 (pdf, 3,46 MB)

Zusätzlich zu dem Schutzprofil BSI-CC-PP-0077 ist das Schutzprofil BSI-CC-PP-0073 und die Dokumente der Technischen Richtlinie BSI-TR-03109 für den Entwurf der Messsystemverordnung nach § 21i EnWG veröffentlicht worden. Diese Verordnung regelt technische Mindestanforderungen an den Einsatz von Messsystemen im Sinne von § 21d Absatz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes.

Anforderungen an die Funktionalität und Interoperabilität des Sicherheitsmoduls werden in der BSI TR-03109-2 festgelegt.


© Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. All rights reserved