Navigation und Service


6.4 Beispiel

Nachfolgend finden Sie einen Ausschnitt des Erhebungsformulars für den Serverraum der RECPLAST GmbH im Verwaltungsgebäude in Bad Godesberg.

Raum:BG, R. 1.02 Serverraum
erfasst am:19. Augusterfasst durch:P. Muster
Baustein:B 2.4 Serverraum
Befragung am:19. August
Leiter der Befragung:P. Muster
befragte Personen:A. Admin (Leiter IT), M. Wachsam (Haustechnik)
Umsetzungsstand der Maßnahmen
Maßnahme (erforderlich ab Siegelstufe)ent- behrl.jateil-
weise
neinBemerkung/Begründung
bei Nicht-Umsetzung
M 1.3 Angepasste Aufteilung der Stromkreise (A) XBislang wurde die Elektroinstallation nicht geprüft.
M 1.7 Handfeuerlöscher (A) X Die betroffenen Mitarbeiter wurden nicht im Umgang mit den vorhandenen CO2-Löschern geschult.
M 1.10 Verwendung von Sicherheitstüren und -fenstern (C) X Der Raum hat kein Sicherheitsfenster, nur eine Sicherheitstür.
M 1.15 Geschlossene Fenster und Türen (A) X

Gemäß Dienstanweisung müssen Fenster und Türen bei Abwesenheit geschlossen sein.

M 1.18 Gefahrenmeldeanlage (Z) XEine solche Anlage wurde bislang als unnötig und zu kostspielig eingestuft.
M 1.23 Abgeschlossene Türen (A)X Die Tür hat flurseitig einen Blindknauf.
M 1.24 Vermeidung von wasserführenden Leitungen (B) XIm Raum sind Heizkörper. Die Dichtigkeit der Leitungen wurde bislang nicht kontrolliert. Im Raum befindet sich ferner eine Klimaanlage mit Zuleitungen. Ein Rechner befindet sich direkt unter einer Zuleitung. Es fehlen Absperrventile außerhalb des Raums, mit denen die Wasserzufuhr zum Serverraum gezielt unterbrochen werden kann.
M 1.27 Klimatisierung (B) X
M 1.31 Fernanzeige von Störungen (Z) XDies wurde bislang als unnötig teuer eingestuft.
M 1.52 Redundanzen in der technischen Infrastruktur (Z)X Es werden keine Ersatzgeräte vorrätig gehalten, da der IT-Lieferant vertraglich zugesagt hat, Ersatzgeräten innerhalb von 4 Stunden zu liefern.

© Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. All rights reserved