Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

M 6.26 Regelmäßige Datensicherung der TK-Anlagen-Konfigurationsdaten

Verantwortlich für Initiierung: TK-Anlagen-Verantwortlicher

Verantwortlich für Umsetzung: Administrator

Die Konfigurations- und Anwendungsdaten der eingesetzten TK -Anlage sind regelmäßig zu sichern, insbesondere nachdem sich diese geändert haben. Dazu muss ein entsprechendes Konzept erstellt und mit den allgemeinen Konzepten der Datensicherung abgestimmt werden (siehe B 1.4 Datensicherungskonzept ). Aufgrund der Ähnlichkeit kann sich das Konzept an dem für die aktiven Netzkomponenten orientieren (siehe M 6.52 Regelmäßige Sicherung der Konfigurationsdaten aktiver Netzkomponenten ). Bei Hybrid- oder VoIP -TK-Anlagen kann die Systeminstallation und -konfiguration über Images, Snapshots, Software- und Konfigurationssicherung gesichert werden (siehe dazu auch M 6.101 Datensicherung bei VoIP ).

Auch Anwendungsdaten wie Kontaktinformationen oder Abrechnungsdaten sollten gesichert werden. Sicherungszeitpunkte und Formen müssen die Anforderungen an den maximal tolerablen Datenverlust berücksichtigen. Die entsprechenden Festlegungen sind in einen Gesamt-Datensicherungsplan des zentralen IT -Bereichs aufzunehmen.

Wesentlich ist, dass in jedem Fall mit Hilfe der getroffenen Vorkehrungen der aktuelle Zustand vor Eintreten einer Störung oder eines Notfalls wiederhergestellt werden kann.

Es ist in regelmäßigen Abständen zu prüfen, ob diese Sicherungen auch tatsächlich als Basis für eine Systemwiederherstellung funktionsfähig sind. Typische Prüfungen dieser Art sind:

  • Prüfung von Datenträgern mit System- oder Datensicherungen auf Lesbarkeit
  • Prüfung von Images auf Lauffähigkeit nach Probeinstallation auf Testsystemen oder vergleichbarer Ersatzhardware.

Die durchgeführten Tests und Testergebnisse sind zu dokumentieren.

Prüffragen:

  • Wird im Rahmen der Ersteinrichtung sowie bei jeder Änderung und in regelmäßigen Abständen eine Datensicherung der TK -Anlagen-Konfigurationsdaten durchgeführt?

  • Wurde ein Konzept für TK -Anlagen erstellt und mit den allgemeinen Konzepten der Datensicherung für Server und Netzkomponenten abgestimmt?

  • Wird getestet, ob die Sicherungen von TK -Anlagen auch tatsächlich als Basis für eine Systemwiederherstellung genutzt werden können?

Stand: 13. EL Stand 2013