Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

M 2.28 Bereitstellung externer TK-Beratungskapazität

Verantwortlich für Initiierung: IT-Sicherheitsbeauftragter, TK-Anlagen-Verantwortlicher, Leiter IT

Verantwortlich für Umsetzung: Leiter IT, TK-Anlagen-Verantwortlicher

Um in schwierigen Fällen schnell auf fachkundige Hilfe zurückgreifen zu können, sollte schon beim Kauf bzw. der Miete einer TK-Anlage an die Bereitstellung entsprechender Beratungsdienstleistung gedacht werden. Wichtig hierbei ist, dass in einer Notfallsituation die Unterstützung schnell erfolgen kann, da der Ausfall einer TK-Anlage die Handlungsfähigkeit einer gesamten Institution erheblich beeinträchtigen und ggf. nur für kurze Zeit toleriert werden kann.

Prüffragen:

  • Entsprechen die vereinbarten SLA s den Anforderungen der Organisation?

  • Kann in Notfallsituationen auf externe Beratungskapazität für die TK -Anlage zurückgegriffen werden?

Stand: 13. EL Stand 2013