Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

M 1.81 Materielle Sicherung von eingebetteten Systemen

Verantwortlich für Initiierung: IT-Sicherheitsbeauftragter, Leiter IT

Verantwortlich für Umsetzung: Planer, Administrator, Entwickler

Eingebettete Systeme dürfen nicht aufgrund von Staub oder Verschmutzungen ausfallen oder versagen. Eingebettete Systeme sind entsprechend ihrer vorgesehenen Einsatzart und des vorgesehenen Einsatzorts vor Staub und Verschmutzungen zu schützen. Das eingebettete System kann in ein umschließendes, robustes Gehäuse eingebaut werden oder an einer geschützten Stelle im Inneren des umgebenden Systems oder der tragenden Infrastruktur verbaut werden.

Falls Systeme wegen einer notwendigen Luftzufuhr nicht ausreichend ummantelt werden können, sind Luftfilter vorzusehen. Diese müssen hinsichtlich Dimensionierung und Filterleistung für die vorgesehenen Einsatzarten geeignet sein.

Die Vorkehrungen zum Schutz gegen Staub und Verschmutzung sind bereits in der Planung zu berücksichtigen.

Prüffragen:

  • Wurden für das eingebettete System die Anforderungen an den Schutz vor Staub und Verschmutzung bereits in der Planung analysiert?

  • Sind die Vorkehrungen zum Schutz vor Staub und Verschmutzung mit den Anforderungen des übergeordneten Systems verträglich?

  • Verfügt das eingebettete System über einen ausreichenden Schutz vor Staub und Verschmutzung?

Stand: 15. EL Stand 2016

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK