Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

G 5.159 Erstellung von Bewegungsprofilen unter Bluetooth

Wenn bei Geräten die Bluetooth-Schnittstelle eingeschaltet ist, ist es möglich, die Position dieser Geräte zu orten. Hierzu sind in der Regel mehrere Bluetooth-Empfänger erforderlich, deren Empfang idealerweise durch zusätzliche Antennen oder Verstärker verbessert wurden. In Laborumgebungen sind bereits Reichweiten von bis zu 2 Kilometern erreicht worden, in denen Bluetooth-Geräte noch geortet werden konnten. Je nach Art der Ausstattung der Angreifer spielt es darüber hinaus keine Rolle, ob das Bluetooth-Gerät als sichtbar oder unsichtbar konfiguriert wurde.

Hierüber ist es prinzipiell auch möglich, ein Bewegungsprofil einer Person zu erstellen, wenn die Positionen des Bluetooth-Gerätes längere Zeit aufgezeichnet werden, da die Bluetooth-Geräte- ID stets einem Gerät und somit meist auch einer Person zugeordnet werden kann.

Stand: 12. EL Stand 2011

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK