Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

M 6 Notfallvorsorge

M 6.1 Erstellung einer Übersicht über Verfügbarkeitsanforderungen

M 6.2 Notfall-Definition, Notfall-Verantwortlicher - entfallen

M 6.3 Erstellung eines Notfall-Handbuches - entfallen

M 6.4 Dokumentation der Kapazitätsanforderungen der IT-Anwendungen - entfallen

M 6.5 Definition des eingeschränkten IT-Betriebs - entfallen

M 6.6 Untersuchung interner und externer Ausweichmöglichkeiten - entfallen

M 6.7 Regelung der Verantwortung im Notfall - entfallen

M 6.8 Alarmierungsplan - entfallen

M 6.9 Notfall-Pläne für ausgewählte Schadensereignisse - entfallen

M 6.10 Notfall-Plan für DFÜ-Ausfall - entfallen

M 6.11 Erstellung eines Wiederanlaufplans - entfallen

M 6.12 Durchführung von Notfallübungen - entfallen

M 6.13 Erstellung eines Datensicherungsplans - entfallen

M 6.14 Ersatzbeschaffungsplan - entfallen

M 6.15 Lieferantenvereinbarungen - entfallen

M 6.16 Abschließen von Versicherungen

M 6.17 Alarmierungsplan und Brandschutzübungen

M 6.18 Redundante Leitungsführung

M 6.19 Datensicherung am PC - entfallen

M 6.20 Geeignete Aufbewahrung der Backup-Datenträger

M 6.21 Sicherungskopie der eingesetzten Software

M 6.22 Sporadische Überprüfung auf Wiederherstellbarkeit von Datensicherungen

M 6.23 Verhaltensregeln bei Auftreten von Schadprogrammen

M 6.24 Erstellen eines Notfall-Bootmediums

M 6.25 Regelmäßige Datensicherung der Server-Festplatte - entfallen

M 6.26 Regelmäßige Datensicherung der TK-Anlagen-Konfigurationsdaten

M 6.27 Sicheres Update des BIOS

M 6.28 Vereinbarung über Lieferzeiten lebensnotwendiger TK-Baugruppen - entfallen

M 6.29 TK-Basisanschluss für Notrufe

M 6.30 Katastrophenschaltung - entfallen

M 6.31 Verhaltensregeln nach Verlust der Systemintegrität

M 6.32 Regelmäßige Datensicherung

M 6.33 Entwicklung eines Datensicherungskonzepts

M 6.34 Erhebung der Einflussfaktoren der Datensicherung

M 6.35 Festlegung der Verfahrensweise für die Datensicherung

M 6.36 Festlegung des Minimaldatensicherungskonzeptes

M 6.37 Dokumentation der Datensicherung

M 6.38 Sicherungskopie der übermittelten Daten

M 6.39 Auflistung von Händleradressen zur Fax-Wiederbeschaffung

M 6.40 Regelmäßige Batterieprüfung/-wechsel - entfallen

M 6.41 Übungen zur Datenrekonstruktion

M 6.42 Erstellung von Rettungsdisketten für Windows NT - entfallen

M 6.43 Einsatz redundanter Windows-Server

M 6.44 Datensicherung unter Windows NT - entfallen

M 6.45 Datensicherung unter Windows 95 - entfallen

M 6.46 Erstellung von Rettungsdisketten für Windows 95 - entfallen

M 6.47 Datensicherung bei der Telearbeit

M 6.48 Verhaltensregeln nach Verlust der Datenbankintegrität

M 6.49 Datensicherung einer Datenbank

M 6.50 Archivierung von Datenbeständen

M 6.51 Wiederherstellung einer Datenbank

M 6.52 Regelmäßige Sicherung der Konfigurationsdaten aktiver Netzkomponenten

M 6.53 Redundante Auslegung der Netzkomponenten

M 6.54 Verhaltensregeln nach Verlust der Netzintegrität

M 6.55 Reduzierung der Wiederanlaufzeit für Novell Netware Server - entfallen

M 6.56 Datensicherung bei Einsatz kryptographischer Verfahren

M 6.57 Erstellen eines Notfallplans für den Ausfall des Managementsystems

M 6.58 Etablierung einer Vorgehensweise zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen

M 6.59 Festlegung von Verantwortlichkeiten bei Sicherheitsvorfällen

M 6.60 Festlegung von Meldewegen für Sicherheitsvorfälle

M 6.61 Eskalationsstrategie für Sicherheitsvorfälle

M 6.62 Festlegung von Prioritäten für die Behandlung von Sicherheitsvorfällen

M 6.63 Untersuchung und Bewertung eines Sicherheitsvorfalls - entfallen

M 6.64 Behebung von Sicherheitsvorfällen

M 6.65 Benachrichtigung betroffener Stellen bei Sicherheitsvorfällen

M 6.66 Nachbereitung von Sicherheitsvorfällen

M 6.67 Einsatz von Detektionsmaßnahmen für Sicherheitsvorfälle

M 6.68 Effizienzprüfung des Managementsystems zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen

M 6.69 Notfallvorsorge und Ausfallsicherheit bei Faxservern

M 6.70 Erstellen eines Notfallplans für den Ausfall des RAS-Systems - entfallen

M 6.71 Datensicherung bei mobiler Nutzung des IT-Systems

M 6.72 Ausfallvorsorge bei Mobiltelefonen

M 6.73 Notfallplanung und Notfallübungen für die Lotus Notes/Domino-Umgebung

M 6.74 Notfallarchiv

M 6.75 Redundante Kommunikationsverbindungen

M 6.76 Erstellen eines Notfallplans für den Ausfall von Windows-Systemen

M 6.77 Erstellung von Rettungsdisketten für Windows 2000 - entfallen

M 6.78 Datensicherung unter Windows Clients

M 6.79 Datensicherung beim Einsatz von Internet-PCs

M 6.80 Erstellen eines Notfallplans für den Ausfall eines Novell eDirectory Verzeichnisdienstes - entfallen

M 6.81 Erstellen von Datensicherungen für Novell eDirectory

M 6.82 Erstellen eines Notfallplans für den Ausfall von Exchange-Systemen - entfallen

M 6.83 Notfallvorsorge beim Outsourcing

M 6.84 Regelmäßige Datensicherung der System- und Archivdaten

M 6.85 Erstellung eines Notfallplans für den Ausfall des IIS - entfallen

M 6.86 Schutz vor schädlichem Code auf dem IIS - entfallen

M 6.87 Datensicherung auf dem IIS - entfallen

M 6.88 Erstellen eines Notfallplans für den Webserver

M 6.89 Notfallvorsorge für einen Apache-Webserver - entfallen

M 6.90 Datensicherung und Archivierung bei Groupware und E-Mail

M 6.91 Datensicherung und Recovery bei Routern und Switches

M 6.92 Notfallvorsorge bei Routern und Switches

M 6.93 Notfallvorsorge für z/OS-Systeme

M 6.94 Notfallvorsorge bei Sicherheitsgateways

M 6.95 Ausfallvorsorge und Datensicherung bei Smartphones, Tablets und PDAs

M 6.96 Notfallvorsorge für einen Server

M 6.97 Notfallvorsorge für SAP Systeme

M 6.98 Notfallvorsorge und Notfallreaktion für Speicherlösungen

M 6.99 Regelmäßige Sicherung wichtiger Systemkomponenten für Windows-Server

M 6.100 Erstellung eines Notfallplans für den Ausfall von VoIP

M 6.101 Datensicherung bei VoIP

M 6.102 Verhaltensregeln bei WLAN-Sicherheitsvorfällen

M 6.103 Redundanzen für die Primärverkabelung

M 6.104 Redundanzen für die Gebäudeverkabelung

M 6.105 Notfallvorsorge bei Druckern, Kopierern und Multifunktionsgeräten

M 6.106 Erstellung eines Notfallplans für den Ausfall eines Verzeichnisdienstes

M 6.107 Erstellung von Datensicherungen für Verzeichnisdienste

M 6.108 Datensicherung für Domänen-Controller

M 6.109 Notfallplan für den Ausfall eines VPNs

M 6.110 Festlegung des Geltungsbereichs und der Notfallmanagementstrategie

M 6.111 Leitlinie zum Notfallmanagement und Übernahme der Gesamtverantwortung durch die Leitungsebene

M 6.112 Aufbau einer geeigneten Organisationsstruktur für das Notfallmanagement

M 6.113 Bereitstellung angemessener Ressourcen für das Notfallmanagement

M 6.114 Erstellung eines Notfallkonzepts

M 6.115 Integration der Mitarbeiter in den Notfallmanagement-Prozess

M 6.116 Integration von Notfallmanagement in organisationsweite Abläufe und Prozesse

M 6.117 Tests und Notfallübungen

M 6.118 Überprüfung und Aufrechterhaltung der Notfallmaßnahmen

M 6.119 Dokumentation im Notfallmanagement-Prozess

M 6.120 Überprüfung und Steuerung des Notfallmanagement-Systems

M 6.121 Erstellung einer Richtlinie zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen

M 6.122 Definition eines Sicherheitsvorfalls

M 6.123 Einrichtung eines Expertenteams für die Behandlung von Sicherheitsvorfällen

M 6.124 Festlegung der Schnittstellen der Sicherheitsvorfallbehandlung zur Störungs- und Fehlerbehebung

M 6.125 Einrichtung einer zentralen Kontaktstelle für die Meldung von Sicherheitsvorfällen

M 6.126 Einführung in die Computer-Forensik

M 6.127 Etablierung von Beweissicherungsmaßnahmen bei Sicherheitsvorfällen

M 6.128 Schulung an Beweismittelsicherungswerkzeugen

M 6.129 Schulung der Mitarbeiter des Service Desk zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen

M 6.130 Erkennen und Erfassen von Sicherheitsvorfällen

M 6.131 Qualifizieren und Bewerten von Sicherheitsvorfällen

M 6.132 Eindämmen der Auswirkung von Sicherheitsvorfällen

M 6.133 Wiederherstellung der Betriebsumgebung nach Sicherheitsvorfällen

M 6.134 Dokumentation von Sicherheitsvorfällen

M 6.135 Regelmäßige Sicherung wichtiger Systemkomponenten eines Samba-Servers

M 6.136 Erstellen eines Notfallplans für den Ausfall eines Samba-Servers

M 6.137 Treuhänderische Hinterlegung (Escrow)

M 6.138 Erstellung eines Notfallplans für den Ausfall von Virtualisierungskomponenten

M 6.139 Erstellen eines Notfallplans für DNS-Server

M 6.140 Erstellen eines Notfallplans für den Ausfall von Groupware-Systemen

M 6.141 Festlegung von Ausweichverfahren bei der Internet-Nutzung

M 6.142 Einsatz von redundanten Terminalservern

M 6.143 Bereitstellung von Terminalserver-Clients aus Depot-Wartung

M 6.144 Konfiguration von Terminalserver-Clients für die duale Nutzung als normale Client-PCs

M 6.145 Notfallvorsorge für TK-Anlagen

M 6.146 Datensicherung und Wiederherstellung von Mac OS X Clients

M 6.147 Wiederherstellung von Systemparametern beim Einsatz von Mac OS X

M 6.148 Aussonderung eines Mac OS X Systems

M 6.149 Datensicherung unter Exchange

M 6.150 Datensicherung beim Einsatz von OpenLDAP

M 6.151 Alarmierungskonzept für die Protokollierung

M 6.152 Notfallvorsorge und regelmäßige Datensicherung im Cloud Computing

M 6.153 Einsatz von redundanten Cloud-Management-Komponenten

M 6.154 Notfallmanagement für Web-Services

M 6.155 Erstellung eines Notfallkonzeptes für einen Cloud Service

M 6.156 Durchführung eigener Datensicherungen

M 6.157 Entwicklung eines Redundanzkonzeptes für Anwendungen

M 6.158 Notfallvorsorge für Anwendungen

M 6.159 Vorsorge vor Verlust und Diebstahl von Smartphones, Tablets und PDAs

M 6.160 Notfallvorsorgekonzept für SOA-Umgebungen

M 6.161 Redundante Hardware-Komponenten in serviceorientierten Architekturen

M 6.162 Reaktion bei praktischer Schwächung eines Kryptoverfahrens

M 6.163 Wiederherstellung von eingebetteten Systemen

M 6.164 Notfallvorsorge bei der Software-Entwicklung

M 6.165 Erstellen eines Notfallplans für den Ausfall des lokalen Netzes

M 6.166 Notfallvorsorge beim Identitäts- und Berechtigungsmanagement-System

Stand: 15. EL Stand 2016