Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Vertrauensdienste

Der Bereich der Vertrauensdienste gilt in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten und im EWR seit dem 01.07.2016. Seit diesem Zeitpunkt können entsprechende Dienste nach eIDAS-Verordnung angeboten werden.

Die eIDAS-Verordnung sieht Vertrauensdienste in folgenden Bereichen vor:

  • Erstellung, Überprüfung und Validierung von elektronischen Signaturen, elektronischen Siegeln oder elektronischen Zeitstempeln
  • Zustellung elektronischer Einschreiben
  • Erstellung, Überprüfung und Validierung von Zertifikaten für die Website-Authentifizierung
  • Bewahrung von diese Dienste betreffenden elektronischen Signaturen, Siegeln oder Zertifikaten

Anbieter qualifizierter Dienste, die die Konformität mit den besonderen Anforderungen an solche Dienste nach eIDAS-Verordnung nachweisen und dafür den Qualifikationsstatus verliehen bekommen, können ihre Dienste mit dem neuen EU-Vertrauenssiegel für qualifizierte Vertrauensdiensteanbieter bewerben.

EU-Trustmark EU-Vertrauenssiegel für qualifizierte Vertrauensdiensteanbieter

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK