Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Risiken und Chancen des Einsatzes von RFID-Systemen

Eine Studie des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik in Zusammenarbeit mit dem Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) und der Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (EMPA).

Im Rahmen des Projekts "Risiken und Chancen des Einsatzes von RFID-Systemen" (RIKCHA) wurde eine Studie im Bereich des Pervasive Computing erstellt. Das Forschungsgebiet des Pervasive oder auch Ubiquitous Computing beschäftigt sich damit, kleinste Prozessoren und Sensoren in Alltagsgegenstände zu integrieren und diese somit "smart" zu machen. Während bereits erste Systeme im Einsatz sind (Tieridentifikation, Kennzeichnung von Abfalltonnen etc.) und weitere Konzepte in Feldversuchen erprobt werden (Smart Labels in Kleidung, Metro Future Store etc.), sind die Auswirkungen auf den Alltag des Nutzers genausowenig untersucht wie die Auswirkungen auf die IT-Sicherheit.

Ziel der erstellten Studie ist es, Chancen und Risiken des Einsatzes von RFID-Systemen zu benennen, d. h. den Einsatz von Radio-Frequenz-Identifikationssystemen (RFID) zu dokumentieren und in Grenzen zu prognostizieren, ausgewählte Anwendungsfelder zu beleuchten sowie Auswirkungen im Bereich der IT-Sicherheit darzustellen.

Download: Die Studie als PDF-Dokument, Layout (866 KB)
Download: Die Studie als PDF-Dokument, Barrierefrei (1,5 MB)
English version

Die Studienergebnisse wurden am 17. November 2004 im Museum für Kommunikation in Berlin präsentiert.

Alle Vorträge der Veranstaltung sind als PDF-Dokumente verfügbar:

  • Risiken und Chancen des Einsatzes von RFID-Systemen
  • Methodik der Studienerstellung
    • Expertenbefragung zur Gefährdungslage
    • Online-Befragung zur Entwicklung des RFID-Einsatzes
      Britta Oertel, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
  • RFIDs – Alles sicher?
    • Problemaufriss
    • Darstellung der Gefährdungslage
    • Verfügbare Sicherheitsmaßnahmen
      Prof. Dr. Lorenz Hilty, Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt
  • RFID-Anwendungen heute und morgen
    • Logistik und mehr: Heutiger Einsatz von RFIDs
    • Szenarien für das Jahr 2010
      Michaela Wölk, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

Die Autoren der Studie und das Organisationsteam

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK