Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Grundlagen der elektronischen Signatur

Das Thema elektronische Signatur hat sich in den letzten Jahren erheblich fortentwickelt. Nach der Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen und Sicherheitsinfrastrukturen hält die Signatur zunehmend Einzug in zahlreiche Anwendungs- und Geschäftsbereiche. Die Umsetzung der eCard-Strategie der Bundesregierung, zu deren wesentlichen Stützpfeilern die Authentifizierung und qualifizierte elektronische Signatur mittels Chipkarten unterschiedlicher Ausprägung zählt, wird weitere Fortschritte erzeugen. Die im Jahr 2014 in Kraft getretenen Verordnung (EU) Nr. 910/2014 über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im europäischen Binnenmarkt und zur Aufhebung der Richtlinie 1999/93/EG (kurz eIDAS-Vo) ist ab dem 1.7.2016 vollständig anwendbar und soll mit Hilfe der entsprechenden Rechtsdurchführungsakte eine weitgehende technische sowie rechtliche Harmonisierung im Bereich der elektronischen Signaturen, Siegel und Zeitstempel bewirken.

Durch die absehbar steigende Verbreitung und Nutzung der elektronischen Signatur infolge der eIDAS-Verordnung wird ein signifikanter Beitrag zur Entwicklung des elektronischen Geschäftsverkehrs im E-Government, E-Business und elektronischen Rechtsverkehr geleistet. Hieraus ergibt sich ein neuer Schub für die Erhöhung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit sowie für die Modernisierung und Effizienzsteigerung der deutschen Wirtschaft und öffentlichen Verwaltung.

Die erfolgreiche Einführung und Nutzung dieser Schlüsseltechnologie erfordert aber ein interdisziplinäres Verständnis für das komplexe Zusammenwirken juristischer, mathematischer und technischer Methoden und Mechanismen. Deshalb enthält diese Veröffentlichung nicht nur eine für Techniker verständliche Zusammenfassung der rechtlichen Rahmenbedingungen der elektronischen Signatur in Deutschland, sondern auch den für Juristen und Betriebswirte zugänglichen aktuellen Stand der technischen Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus werden exemplarisch in der Praxis besonders relevante Anwendungen aufgezeigt.

Die Publikation bezieht sich insbesondere auf das Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen vom 16. Mai 2001 (PDF, 60KB, Datei ist nicht barrierefrei) und die Verordnung zur elektronischen Signatur (PDF, 59KB, Datei ist nicht barrierefrei) und wird aktuell bzgl. eIDAS und dem erwarteten Vertrauensdienstegesetzes überarbeitet.

Bezugsquelle

Grundlagen der elektronischen Signatur
ISBN 3-922746-74-8
Preis: 39,- Euro

SecuMedia Verlags GmbH
Postfach 1234, D-55205 Ingelheim
Telefon: (06725) 9304-0
Fax: (06725) 5994
http://www.secumedia.com

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK