Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

eIDAS-Notifizierung der Online Ausweisfunktion

Am 22. August 2017 hat die Bundesrepublik Deutschland die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises und Aufenthaltstitels auf dem höchstmöglichen Vertrauensniveau gemäß eIDASVerordnung an die EU-Kommission notifiziert. Die Notifizierung wurde am 26.09.2017 im Amtsblatt der EU-Kommission veröffentlicht.

Im Rahmen der Notifizierungsverfahrens wurde das deutsche eID-System einer Begutachtung (Peer Review) unterzogen. Aufbauend auf die Ergebnisse des Peer Review kamen die EU-Mitgliedstaaten in ihrer Stellungnahme übereinstimmend zu dem Ergebnis, dass die eID-Funktion alle Anforderungen der eIDAS-Verordnung für das Vertrauensniveau "hoch" erfüllt.

Stellungnahme des Cooperation Networks

Bis zum 29.09.2018 sind nun alle EU-Mitgliedstaaten verpflichtet, ihre Verwaltungsverfahren, welche eine elektronische Identifizierung auf "substanziellem" oder "hohem" Vertrauensniveau benötigen, für die deutsche Online-Ausweisfunktion zu öffnen. Unternehmen können den elektronischen Identitätsnachweis auf freiwilliger Basis anerkennen.

Die Notifizierung der Online-Ausweisfunktion stellt neben dem Gesetz zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises sowie der Schaffung der Voraussetzungen für diedem Ausbau der mobilen Nutzungmöglichkeiten der Online-Ausweisfunktion mitVerwendung durch geeignete NFC-fähigenSmartphones und Tablets einen weiteren wichtigen Schritt zur Förderung der Nutzung und Verbreitung der Online-Ausweisfunktion dar.

Die Notifizierung der Online-Ausweisfunktion stellt neben dem Beschluss des Gesetzentwurfs zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises sowie der Schaffung der Voraussetzungen für die mobile Verwendung der Online-Ausweisfunktion mit Smartphones und Tablets einen weiteren wichtigen Schritt zur Förderung der Nutzung und Verbreitung der Online-Ausweisfunktion dar.

Notifizierungsprozess

Der Prozess der Notifizierung des elektronischen Identitätsnachweises besteht aus folgenden Schritten

  • Prä-Notifizierung: Übermittlung der Notifizierungsunterlagen an die Europäische Kommission und die anderen Mitgliedsstaaten.
  • Peer Review: Optionale Begutachtung des eID-Systems (maximal 3 Monate)
  • Notifizierung (frühestens 6 Monate nach der Prä-Notifizierung)
  • Veröffentlichung der Notifizierung durch KOM (spätestens 2 Monate nach der Notifizierung)
  • Anerkennungspflicht durch die anderen Mitgliedsstaaten (spätestens 12 Monate nach der Veröffentlichung, jedoch frühestens ab 29.09.2018)

Das BSI hat den gesamten Notifizierungsprozess aktiv begleitet und die notwendigen technischen Unterlagen für die Notifizierung erstellt.

Technische Unterlagen der Notifizierung

Zur Prä-Notifizierung eingereichte Versionen

Eingereichte Versionen

Technische Integration

Aufgrund der Architektur des deutschen eID-Systems ohne zentrale Systemkomponenten erfolgt die Integration in das eIDAS Interoperability Framework über das Middleware-basierte Integrationsmodell gemäß der eIDAS Technischen Spezifikationen.

Zu diesem Zweck stellt Deutschland den anderen EU-Mitgliedsstaaten sowie der EU-Kommission eine Middleware bereit ("German eIDAS-Middleware"). Diese implementiert einen angepassten eID-Server mit einer eIDAS-Schnittstelle gemäß der Vorgaben in Teil 3 der Technischen Richtlinie BSI TR-03130 und realisiert den serverseitigen Bestandteil des Authentisierungsprozesses mit der Online-Ausweisfunktion.

Abbildung: Integration eIDAS-Middleware in das eIDAS Netzwerk Integration eIDAS-Middleware in das eIDAS Netzwerk Abbildung: Integration eIDAS-Middleware in das eIDAS Netzwerk

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat zusammen mit Partnern aus der Industrie die technischen Arbeiten für die Integration des Personalausweises in die Systeme anderer EU-Mitgliedsstaaten geleistet.

Mindestdatensatz

eIDAS MDSGerman eID
Tabelle: Mindestdatensatz der Online-Ausweisfunktion
Aktuelle(r) Nachname(n)Nachname
Aktuelle(r) Vorname(n)Vorname
GeburtsdatumGeburtsdatum
Eindeutige KennzeichnungPseudonym
Vorname(n) und Nachname(n) zum Zeitpunkt der GeburtGeburtsname (sofern vorhanden)
GeburtsortGeburtsort
AdresseAdresse
GeschlechtN/A