Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Literatur

  • Albrecht, A., Biometrische Verfahren im Spannungsfeld von Authentizität im elektronischen Rechtsverkehr und Persönlichkeitsschutz, Dissertation Universität Frankfurt, Nomos 2003, Reihe Frankfurter Studien zum Datenschutz, hrsg. von Prof. Dr. Dr. h.c. Spiros Simitis, ISBN 3-8329-0387-9
  • Bäumler, H., Biometrie datenschutzgerecht gestalten – Die Bedeutung von Technikgestaltung für den Datenschutz, DuD 1999, S. 128
  • Behrens, M./Roth, R. (Hrsg.), Biometrische Identifikation, Grundlagen, Verfahren, Perspektiven, Vieweg DuD-Fachbeiträge 2001, ISBN 3-528-05786-6
  • Brömme, A./Busch, Ch. (Hrsg.), BIOSIG 2003, Biometrics and Electronic Signatures, GI, ISSN 1617-5468, ISBN 3-88579-360-1
  • Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Hrsg.): "2001 - Odyssee
    im Cyberspace? Sicherheit im Internet!", Tagungsband 7. Deutscher IT-Sicherheitskongreß des BSI 2001, SecuMedia Verlags-GmbH Ingelheim 2001
  • Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Hrsg.): "IT-Sicherheit im verteilten Chaos", Tagungsband 8. Deutscher IT-Sicherheitskongreß des BSI 2003, SecuMedia Verlags-GmbH Ingelheim 2003, ISBN 3-922746-49-7
  • Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik/SecuMedia Verlags-GmbH (Hrsg.), Second BSI-Symposium on Biometrics 2004: Biometrics in the Reflection of Requirements, ISBN 3-9227 46-55-1
  • Bizer, J., Selbstauthentifizierende Ausweiskarte, DuD 2002, S. 44
  • Cavoukian, A. PhD, Privacy and Biometrics: An Oxymoron or Time to take a 2nd look? Vortrag auf der Konferenz "Computers, Freedom and Privacy 1998", Austin Texas,
    http://www.ipc.on.ca/scripts/index_.asp?action=31&P_ID=11551&N_ID=1&PT_ID=11527&U_ID=0 (Stand: 17.03.2003)
  • Daugman, J., How Iris Recognition works, IEEE Trans. CSVT 14(1),2004, pp.21-30
  • Die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder, Entschließung der 63. Konferenz vom 07.03.-08.03.2002: Biometrische Merkmale in Personalausweisen und Pässen
  • Bobrowski, M., Biometrie und Verbraucherschutz, DuD 1999, S. 159
  • Borking, J., Privacy-Enhancing-Technologies (PET), DuD 2001, S. 607 ff.
  • Dammann, U./Simitis, S., EG-Datenschutzrichtlinie, Kommentar, Nomos Baden-Baden 1997
  • Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, 19. Tätigkeitsbericht 2001-2002, Mai 2003
  • Gora/Krampert (Hrsg.): Handbuch IT-Sicherheit – Strategien, Grundlagen und Projekte, Addison Wesley München 2003
  • Gundermann, L./Probst, Th., Brennpunkte des Datenschutzes, Kapitel 9 in: Roßnagel, A.: Handbuch des Datenschutzrechts, C.H. Beck München 2003
  • Hes, R./Hooghiemstra, T.F.M./Borking, J.J., At face value – On biometrical identification and privacy, Registratiekamer, 2. Auflage Den Haag November 1999
  • Horster, P. (Hrsg.): D.A.CH Security 2004, Tagungsband, syssec 2004, Gesichtserkennung für den geplanten Einsatz in Lichtbildausweisen – BioP I, S. 217 ff.
  • Ihmor, Heinrich, Biometrie: Wird das Rad neu erfunden? KES 2003/5, S. 35 ff.
  • Jain, A./Bolle, R./Pankanti, Sh.(Hrsg.), Biometrics – Personal Identifikation in Networked Society, Kluwer Academic Publishers Dordrecht/Niederlande 1999
  • Köhntopp, M., Technische Randbedingungen für einen datenschutzgerechten Einsatz biometrischer Verfahren, S. 177 ff., in: Horster, P.: Sicherheitsinfrastrukturen, Vieweg 1999
  • Kois, P. et al., Human iris structure by the method of coherent optical transform, Proc. SPIE, Vol. 4356, p.394-400, 2001
  • Lenz, J.-M./Schmidt, Ch., Die elektronische Signatur, Deutscher Sparkassen Verlag Stuttgart 2. Auflage 2004, ISBN 3-09-305705-1
  • Lockie, M./Deravi, F., The Biometric Industry Report, Elsevier Advanced Technology, Oxford Dezember 2000
  • Mansfield, A.J./Wayman, J.L., Best Practices in Testing and Reporting Performance of Biometric Devices, Version 2.01, August 2002, NPL Report CMSC 14/02,
    http://www.cesg.gov.uk/policy_technologies/biometrics/media/bestpractice.pdf (Stand: 15.12.2004)
  • National Research Council (Hrsg.), Who goes There? Authentication Through the Lens of Privacy, Washington/USA 2003, ISBN 0-309-08896-8
  • Nolde, V./Leger, L. (Hrsg.), Biometrische Verfahren – Körpermerkmale als Passwort, DWD Köln 2002
  • Parliamentary Office of Science and Technology London (Hrsg.), Postnote "Biometrics and Security", London November 2001 Number 165
  • Petermann/Sauter, Biometrische Identifikationssysteme, Sachstandsbericht, Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (Hrsg.), TAB Arbeitsbericht Nr. 76, Berlin Februar 2002
  • Petermann/Scherz/Sauter, Biometrie und Ausweisdokumente, Leistungsfähigkeit, politische Rahmenbedingungen, rechtliche Ausgestaltung, Zweiter Sachstandsbericht, TAB Arbeitsbericht Nr. 93, Dezember 2003
  • TeleTrusT e.V., Kriterienkatalog, Bewertungskrierien zur Vergleichbarkeit biometrischer Verfahren, Version 2.0, Stand 10.07.2002, kostenlos abrufbar unter http://www.teletrust.de
  • TeleTrusT e.V., BioTrusT-Projekt-Abschlussbericht (1999-2002), kostenlos abrufbar unter
    http://www.teletrust.de
  • Tisse, C. et al., Person Identification technique using human iris recognition, 15th International Conference on Vision Interface 2002, p.294
  • Wayman, J.L., Fundamentals of Biometric Authentication Technologies,
    S. 93 ff., in: Zhang, David (Hrsg.): International Journal of Image and Graphics, Volume I Number 1 January 2001, World Scientific Singapore u. a.
  • Weichert, Th., Biometrie-Freund oder Feind des Datenschutzes, CR 1997, S. 369 ff.
  • Woodward, John D. Jr., Webb, Katharine W./Newton, Elaine M./Bradley, M./Rubenson, D., Army Biometric Applications – Identifying and Addressing Sociocultural Concerns, RAND Arlington/USA 2001, ISBN 0-8330-2985-1
  • Woodward, John D. Jr./Orlans, Nicholas M./Higgins, Peter T., Biometrics: Identity Assurance in the Information Age, Osborne McGraw Hill, USA 2003

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK