Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI TR-03109 Technische Vorgaben für intelligente Messsysteme und deren sicherer Betrieb

Zur Gewährleistung der Interoperabilität der verschiedenen in einem Smart-Metering-System vorhandenen Komponenten müssen auch rein funktionale Vorgaben erarbeitet und die im Schutzprofil für das Smart Meter Gateway getroffenen Sicherheitsanforderungen näher ausgestaltet werden. Diese zusätzlichen Anforderungen für den sicheren Einsatz von intelligenten Messsystemen wurden vom BSI in einer Technischen Richtlinie (BSI TR-03109) erarbeitet.

In mehreren Kommentierungsrunden konnten Verbände aus den Bereichen Telekommunikation, Energie, Informationstechnik, Wohnungswirtschaft und Verbraucherschutz die Technische Richtlinie umfangreich kommentieren und so an der Weiterentwicklung maßgeblich mitwirken. Die insgesamt 2.200 TR-Kommentare belegen das hohe Interesse, das dem Thema in Fachkreisen und zunehmend auch in der Politik beigemessen wurde.

Status

Den aktuellen Stand der Technischen Richtlinie finden Sie hier:

BSI TR-03109

BSI TR-03109-1

BSI TR-03109-TS-1

BSI TR-03109-2

BSI TR-03109-3 und BSI TR-03116-3

BSI TR-03109-4

BSI TR-03109-4 Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways - Version: 1.2.1 (PDF, 2MB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

BSI TR-03109-6

Anerkennung als Prüfstelle für die TR-03109

Der Konformitätsnachweis der BSI TR-03109 erfolgt durch beim BSI anerkannte Prüfstellen. Die allgemeinen Anforderungen an diese Prüfstellen und der Ablauf der Anerkennung sind im Dokument TR-Prüfstellen beschrieben.

Stellen, die Interesse an einer Anerkennung haben, können ein kostenfreies Beratungsgespräch in Anspruch nehmen oder direkt einen Antrag auf Anerkennung als Prüfstelle / Zertifizierung als IT- Sicherheitsdienstleister (PDF, 205KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm) stellen.

Informationen zu Smart Metering