Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Zukunftskongress: Bestes Modernisierungsprojekt prämiert

Ort Bonn/Berlin
Datum 20.06.2018

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wurde auf dem diesjährigen Zukunftskongress Staat & Verwaltung in Berlin für das Projekt "Gewinnung, Einarbeitung und Bindung von mehr als 260 neuen Mitarbeitern seit 2016" prämiert. Im eGovernment-Wettbewerb zum Thema Digitalisierung und Modernisierung der öffentlichen Verwaltung belegte das BSI den 2. Platz. Ebenfalls ins Finale schafften es die Staatskanzlei Schleswig-Holstein und die Stadt Kaiserslautern.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie macht deutlich, welchen Stellenwert die Modernisierung und Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung hat und dass das BSI damit den richtigen Weg eingeschlagen hat. Die Aspekte der Gewinnung, Einarbeitung und Bindung unserer neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für uns von besonderer Bedeutung, da wir als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde seit 2016 um 46 Prozent gewachsen sind. Mit unserer Kampagne 'Was wir wollen: Deine digitale Seite [https://www.bsi.bund.de/karriere]' haben wir deutlich gemacht, was das BSI als Arbeitgeber ausmacht: Wir vereinen die Möglichkeit, fachlich hochqualifiziert zu arbeiten und dabei gleichzeitig einen gesellschaftlichen Auftrag zu erfüllen mit einer attraktiven Vergütung. Durch die zunehmende Digitalisierung kommen auch künftig neue Aufgaben auf das BSI zu. Wir erwarten daher einen weiteren Stellenaufwuchs. Umso wichtiger ist es, unser Konzept zur Personalgewinnung und -entwicklung stetig weiterzuentwickeln", sagt Arne Schönbohm, Präsident des BSI.

Der eGovernment-Wettbewerb findet dieses Jahr bereits zum 17. Mal statt und zeichnet neben dem besten Modernisierungsprojekt unter anderem auch das beste Kooperationsprojekt und das beste Infrastrukturprojekt aus. Pro Kategorie hatten sich bereits im Mai jeweils drei Bewerber auf sogenannten Finalistentagen qualifiziert. Eine unabhängige Jury aus Verwaltungs-, IT-, eGovernment- und Wissenschaftsexperten beurteilte die Einreichungen sowie die Leistungen an den Finalistentagen. Zusätzlich zum Jury-Preis wird auch ein Publikumspreis verliehen, für den bis zum 3. August 2018 per Online-Voting abgestimmt werden kann: http://www.egovernment-wettbewerb.de/online-voting/online-voting.html. Der Sieger wird am 7. September 2018 auf dem 23. Ministerialkongress in Berlin prämiert.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de