Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

ECSM: BSI sensibilisiert Wirtschaft und Gesellschaft

Ort Bonn
Datum 01.10.2018

Bonn, 1. Oktober 2018. Europaweit finden im Oktober Veranstaltungen und Aktionen statt, um für ein verantwortungsbewusstes Verhalten im Cyber-Raum zu sensibilisieren. Bereits zum sechsten Mal ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die zentrale Anlaufstelle für den European Cyber Security Month (ECSM) in Deutschland. Über 90 Partner bieten rund 175 Termine und Aktionen für Verbraucherinnen und Verbraucher, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und Fachpublikum an.

"Cyber-Sicherheit ist eine gemeinsame Aufgabe auch über die Landesgrenzen hinweg. Als die nationale Cyber-Sicherheitsbehörde unterstützt das BSI den European Cyber Security Month, um dieses wichtige Thema im Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürgern und den Führungsetagen der Wirtschaft zu verankern. Denn eine erfolgreiche Digitalisierung kann nur gelingen, wenn die Anwender Vertrauen in neue Techniken haben und diese zu ihrem Nutzen sicher einsetzen können", so BSI-Präsident Arne Schönbohm.

In diesem Jahr informiert das BSI anlässlich des ECSM verstärkt über die Grundlagen der Cyber-Sicherheit. Auf www.bsi-fuer-buerger.de, Facebook und Twitter erfahren Anwenderinnen und Anwender mehr über die IT-Sicherheit im eigenen Zuhause. Schließlich steht in fast jedem Raum heutzutage ein Rechner oder ein mit dem Internet verbundenes smartes Gerät. In jeder Oktoberwoche beleuchtet das BSI daher einen „digitalen Helfer" und erklärt, wie dieser sicher eingesetzt werden kann. Los geht es mit hilfreichen Tipps und Empfehlungen zur sicheren Anwendung und Konfiguration des Heimrouters.

Für große und kleine Unternehmen ist Informationssicherheit eine Grundvoraussetzung für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Auch die Allianz für Cyber-Sicherheit beteiligt sich daher in Kooperation mit weiteren Cyber-Sicherheitsinitiativen intensiv am ECSM. Die "IT-Sicherheit am Arbeitsplatz" wird nicht nur in den Sozialen Medien der Allianz für Cyber-Sicherheit und ihrer Partner, sondern auch in den beteiligten Unternehmen selbst eine besondere Rolle spielen. Die Allianz stellt ihren Mitgliedern kostenfreie Grafikvorlagen zur Verfügung, mit denen die Unternehmen, Organisationen und Institutionen bei ihren Beschäftigten das Bewusstsein für das Thema IT-Sicherheit schärfen können. In der ersten ECSM-Woche steht dabei der Umgang mit USB-Sticks im Fokus. Weitere Themen sind der Umgang mit Sicherheitsupdates sowie Phishing- oder Social Engineering-Angriffen.

Der Aktionsmonat wird seit 2012 von den Mitgliedstaaten der EU unter Federführung der ENISA (European Agency for Network and Information Security) organisiert.

Weitere Informationen und Termine:

https://www.bsi.bund.de/ecsm

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de