Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Digitaler Frühjahrsputz: PC, Smartphone und digitale Lebenswelt aufräumen

Ort Bonn
Datum 13.03.2018

Mit dem beginnenden Frühling steht in vielen Haushalten der Frühjahrsputz an, der auch auf die digitale Lebenswelt ausgedehnt werden sollte. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat dazu eine aktualisierte Checkliste mit Empfehlungen und Hinweisen für mehr Ordnung und Sicherheit in der digitalen Welt veröffentlicht. Neben der Bereinigung des PCs und Smartphones von nicht mehr benötigten Daten, Anwendungen oder Surf-Spuren ist es sinnvoll, auch alle Nutzerkonten zu überprüfen, die man im Laufe der Zeit bei Online-Diensten angelegt hat. Nicht mehr benötigte Online-Konten sollten gelöscht werden. Bei Online-Konten, die man weiterhin nutzen möchte, sollten die Sicherheitseinstellungen überprüft und ggf. angepasst werden. Dazu gehört je nach Nutzungsdauer auch eine Änderung des Passworts oder die Einrichtung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung, die zum Log-in genutzt werden kann.

"Angesichts der aktuellen Gefährdungslage ist die kontinuierliche Verbesserung der IT-Sicherheit auch im privaten Bereich ein ständiger Prozess. Mit unserer Checkliste zum digitalen Frühjahrsputz und anderen praxistauglichen und allgemein verständlichen Empfehlungen unterstützen wir als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde die Bürgerinnen und Bürger dabei, diesen Prozess zu meistern und von den vielen Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren", erklärt Arne Schönbohm, Präsident des BSI.

Die Checkliste zum digitalen Frühjahrsputz ist auf der Webseite des BSI unter www.bsi-fuer-buerger.de/Digitaler_Fruehjahrsputz oder als Download in druckfähiger Auflösung verfügbar: BSI-Infografik: Digitaler Frühjahrsputz

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de