Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Mindestsicherheitsniveau für Rechenzentren des Bundes

BSI veröffentlicht Mindeststandard zur Anwendung des HVB-kompakt 3.0

Ort Bonn
Datum 07.07.2017

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen neuen Mindeststandard nach §8 BSI-Gesetz (BSIG) zur Anwendung des Hochverfügbarkeitsbenchmark-kompakt 3.0 (HVB-kompakt) für Rechenzentren veröffentlicht. Der vom BSI als der nationalen Cyber-Sicherheitsbehörde entwickelte Mindeststandard definiert ein Mindestsicherheitsniveau für Rechenzentren des Bundes. Grundlage für den Mindeststandard ist der in der Bundesverwaltung bereits bekannte HVB-kompakt. Dieser wurde vom BSI als Benchmarkverfahren erarbeitet und ermöglicht anhand bewertbarer Indikatoren Aussagen über das IT-Sicherheitsniveau eines Rechenzentrums. Der neue Mindeststandard baut darauf auf und setzt für die insgesamt 34 Indikatoren Mindestwerte. Diese dürfen aus Sicht des BSI nicht unterschritten werden.

Dazu erklärt Arne Schönbohm, Präsident des BSI: "Ein fest definiertes IT-Sicherheitsniveau, das unabhängig vom individuellen Schutzbedarf in jedem Rechenzentrum der Bundesverwaltung erfüllt sein muss, stellt für die Sicherheitsarchitektur des Bundes eine wichtige Säule dar. Das Verfahren zeigt, wie Mindeststandards als effektive und zielgerichtete Maßnahme einen wichtigen Beitrag zur Cyber-Sicherheit des Staates leisten."

Der Mindeststandard HVB-kompakt stärkt die Informationstechnik des Bundes und kommt damit auch einer Forderung des Haushaltsausschusses des deutschen Bundestages nach. Dieser fordert in seinem Beschluss vom 28. September 2016 unter anderem, dass bei einem Unterschreiten des IT-Sicherheitsniveaus der Leiter der betroffenen Behörde für die Einleitung von Gegenmaßnahmen verantwortlich ist.

Der HVB-kompakt ist ein fester Bestandteil des Mindeststandards und ist diesem als Anlage beigefügt. Der Mindeststandard zur Anwendung des HVB-kompakt 3.0 ist auf der Webseite des BSI abrufbar.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK