Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Aktionsmonat klärt europaweit zu Cyber-Sicherheit auf

Ort Bonn
Datum 27.06.2017

Cyber-Sicherheit als länderübergreifende Herausforderung verstehen und gemeinsam auf Risiken und Schutzmaßnahmen in der digitalen Welt hinweisen, ist ein Anliegen des European Cyber Security Month (ECSM) im Oktober 2017. Der Aktionsmonat findet dieses Jahr bereits zum fünften Mal statt. Unter der Federführung der ENISA (European Agency for Network and Information Security) werden europaweit Sensibilisierungsaktionen angeboten, mit denen auf die Bedeutung von Cyber-Sicherheit und mögliche Schutzmaßnahmen hingewiesen wird. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist auch in diesem Jahr die nationale Koordinierungsstelle für den ECSM in Deutschland und ruft Organisationen auf, sich mit eigenen Aktionen für mehr Cyber-Sicherheit zu engagieren.

BSI ruft zu Beteiligung am ECSM auf

Zivilgesellschaftliche Initiativen, Unternehmen und Verbände können sich ebenso an dem Aktionsmonat beteiligen wie wissenschaftliche Einrichtungen oder Organisationen der öffentlichen Verwaltung. Aktionen können sich beispielsweise öffentlich an Privatanwender richten oder auch geschlossen stattfinden, beispielsweise in Form einer internen Schulung für Mitarbeiter oder eines Experten-Workshops.

In den einzelnen Oktoberwochen wird das BSI in Deutschland unterschiedliche Themen in den Mittelpunkt seiner eigenen Beiträge zum ECSM stellen. Diese Themen können auch anderen Organisationen als Anregung für eigene Aktionen dienen:

  • 01. – 08. Oktober 2017: Cyber-Sicherheit am Arbeitsplatz
  • 09. – 15. Oktober 2017: Sicherheit und Schutz persönlicher Daten
  • 16. – 22. Oktober 2017: Cyber-Sicherheit zuhause
  • 23. – 31. Oktober 2017: Cyber-Sicherheit vermitteln - an Profis und Anwender

Zum ECSM 2017 wird das BSI unter anderem gemeinsam mit der Polizeilichen Kriminalprävention die schon in den beiden vergangenen Jahren durchgeführte Umfrage zu genutzten Schutzmaßnahmen und den Erfahrungen von Bürgerinnen und Bürgern mit Cyber-Kriminalität neu auflegen. Daneben haben bereits erste deutsche Partner ihre Beteiligung am ECSM im Oktober 2017 zugesagt. Das Sächsische Staatsministerium des Innern beteiligt sich bereits zum dritten Mal am Aktionsmonat, in diesem Jahr unter anderem mit Live-Hacking-Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen in Chemnitz, Görlitz und Annaberg-Buchholz. In Bonn werden zum zweiten Mal die "Bonner Tage für Cyber-Sicherheit" mit unterschiedlichen Veranstaltungen zum Thema Cyber-Sicherheit stattfinden. Die Volkshochschule im Landkreis Gießen bietet mehrere Kurse mit Bezug zum ECSM an, unter anderem "Sicher online im Alter".

Ausführliche Informationen zum ECSM, den Zielen des Aktionsmonats und Beteiligungsmöglichkeiten hat das BSI auf www.bsi.bund.de/ecsm und in einem Aktionsleitfaden zusammengefasst. Wer auf europäischer Ebene den ECSM unterstützt, ist auf www.cybersecuritymonth.eu nachzulesen.