Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI veröffentlicht "Absicherung von Telemediendiensten nach Stand der Technik"

Ort Bonn
Datum 27.09.2016

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Cyber-Sicherheitsempfehlung zur Absicherung von Telemediendiensten nach Stand der Technik veröffentlicht, die unter Beteiligung des Bitkom e. V. und des Expertenkreises Internetbetreiber der Allianz für Cyber-Sicherheit entstanden ist. Das Papier schlägt Maßnahmen vor, wie Telemediendienste gegen unerlaubten Zugriff auf technische Einrichtungen, Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten sowie Störungen abgesichert werden können.

Bei den vorgeschlagenen Maßnahmen wird jeweils der Stand der Technik berücksichtigt, d. h. dass die Maßnahmen auf den Erfahrungen und der Expertise des BSI sowie den Vertretern der Internetbranche zu fortschrittlichen Verfahren und Techniken zur Absicherung von Telemediendiensten basieren.

Die Cyber-Sicherheitsempfehlung richtet sich vornehmlich an Anbieter und Verantwortliche von geschäftsmäßig angebotenen Telemediendiensten, beispielsweise Betreiber von Online-Shops und Unternehmen, die Hosting- und Server-Dienstleistungen anbieten.

Download der Cyber-Sicherheitsempfehlung Absicherung von Telemediendiensten nach Stand der Technik (PDF, 557KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK