Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

ISO 27001-Zertifikat für das IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Ort Bonn
Datum 24.09.2015

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den Informationsverbund "Zertifizierung des logistisch-kaufmännischen Gesamtsystems nach IT-Grundschutz" des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ) nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz zertifiziert.

Der Untersuchungsgegenstand umfasste die gesamte technische und bauliche Infrastruktur des ITDZ Berlin an allen Unternehmensstandorten in Berlin, inklusive des High Security Data Centers. Zusätzlich wurde mit dem SAP-basierten logistisch-kaufmännischen Gesamtsystem beispielhaft eine Anwendung mit hohem Schutzbedarf betrachtet, um die Sicherheit der Infrastruktur im Kontext eines konkreten Anwendungsfalls bewerten zu können. Es wurden alle zum Betrieb eines Verfahrens mit hohem Schutzbedarf notwendigen IT-Systeme, die dazugehörigen sicherheitskritischen Geschäftsprozesse, sowie Netz- und Kommunikationsverbindungen zertifiziert. Verfahren, die von Kunden in eigener Verantwortung betrieben werden oder die das ITDZ Berlin in der Verantwortung des Kunden betreibt sowie das Landesnetz Berlin waren nicht Bestandteil des Untersuchungsgegenstandes.

Das ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz bestätigt, dass der Informationsverbund des Dienstleistungsunternehmens durch die Anwendung des IT-Grundschutzes abgesichert wird. Der Informationsverbund beziehungsweise das Informationssicherheitsmanagementsystem erfüllt die Anforderungen nach ISO 27001. Zudem bestätigt das Zertifikat, dass die technischen und organisatorischen Anforderungen der IT-Grundschutz-Methodik erfolgreich umgesetzt werden.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de