Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

ISO 27001-Zertifikat für Informationsverbund der SysEleven GmbH

Ort Hannover / Bonn
Datum 17.03.2015

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationtechnik (BSI) hat den Informationsverbund "Plattform zum Betrieb von Hostingprojekten" der SysEleven GmbH nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz zertifiziert. Die Übergabe des Zertifikats fand im Rahmen der IT-Messe CeBIT in Hannover statt.

Die SysEleven GmbH betreibt eine Hostingplattform, die die technische und organisatorische Grundlage für die Erbringung von "Managed Hosting"-Dienstleistungen ist. Der Untersuchungsgegenstand umfasst alle dafür notwendigen IT-Komponenten und Betriebsprozesse. Einerseits sind dies Infrastrukturkomponenten wie Server-, Speicher- und Netzwerkbausteine sowie Räume und Gebäude, in denen diese Komponenten betrieben werden. Anderseits umfasst die Zertifizierung die Administrationsumgebung, in der die Plattform betrieben wird. Die Anbindung an das Internet, die projektspezifischen Anpassungen der bereitgestellten Systeme und Services, die administrative Verwaltung der Domains sowie die Systeme und Prozesse zur Abrechnung der Dienstleistungen sind nicht Teil des Untersuchungsgegenstandes.

Das ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz bestätigt, dass der Informationsverbund des Dienstleistungsunternehmens durch die Anwendung des IT-Grundschutzes abgesichert wird. Der Informationsverbund beziehungsweise das Informationssicherheitsmanagementsystem erfüllt die Anforderungen nach ISO 27001. Zudem bestätigt das Zertifikat, dass die technischen und organisatorischen Anforderungen der IT-Grundschutz-Methodik erfolgreich umgesetzt worden sind.

Zertifikatsübergabe an Marc Korthaus, Geschäftsführer SysEleven Bernd Kowalski (BSI, links) überreicht das Zertifikat an Mark Korthaus, Geschäftsführer der SysEleven GmbH

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de