Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Abschluss des 14. Deutschen IT-Sicherheitskongresses in Bonn

Ort Bonn
Datum 22.05.2015

Mit der Verleihung des Best Student Awards ging am 21. Mai 2015 der 14. Deutsche IT-Sicherheitskongress in Bonn zu Ende. Unter dem Motto "Risiken kennen, Herausforderungen annehmen, Lösungen gestalten" tauschten sich rund 600 Teilnehmer aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft drei Tage lang über aktuelle Trends und Themen der IT- und Informationssicherheit aus.

Die inhaltliche Bandbreite des Kongresses mit Keynotes und Vorträgen zu Themen wie sichere Mobilkommunikation, Sicherheitsmanagement, Cloud Computing oder Industrial Security spiegelt den Bedeutungszuwachs der IT-Sicherheit in allen Teilen der Gesellschaft wieder. Mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung gehen umfangreiche neue Herausforderungen an die IT- und Cyber-Sicherheit einher. Die Durchdringung aller Arbeits- und Lebensbereiche mit Informationstechnologie eröffnet neue Angriffsmöglichkeiten, von denen Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Bürger betroffen sind. Der Kongress machte deutlich, dass altbekannte konventionelle IT-Sicherheitsmechanismen angesichts dieser Entwicklungen schnell an ihre Grenzen stoßen. Professionelles Risikomanagement zielt somit heute nicht mehr nur auf die Vermeidung von Risiken ab, sondern auf Risikominimierung, unter anderem durch Frühwarnung, Detektion und professioneller Krisenreaktion bei erfolgreichen Angriffen auf Netze und IT-Systeme.

Andreas Fießler erhält Best Student Award

Zum Abschluss des Kongresses vergab das BSI zum fünften Mal den Best Student Award, der in diesem Jahr an Andreas Fießler von genua mbH verliehen wurde. Mit seinem Beitrag zum Thema "HardFIRE – ein Firewall-Konzept auf FPGA-Basis" legte Fießler einen innovativen und praxisorientierten Lösungsansatz für das immer drängendere Problem aktueller Firewalls vor, dem wachsenden Datenvolumen durch die stetig steigenden Bandbreiten zu begegnen, so die Begründung der Jury für die Preisvergabe. Als Preis für den Best Student Award stiftete das Competence Center for Applied Security Technology (CAST e.V.) einen Scheck über 5.000 Euro zur Finanzierung eines Forschungsaufenthalts an einer europäischen Hochschule.
Mit dem Best Student Award werden alle zwei Jahre im Rahmen des IT-Sicherheitskongresses studentische Arbeiten prämiert, die sich mit innovativen Ideen rund um die Informationssicherheit befassen. Eine Jury aus IT-Sicherheitsexperten wählte den Beitrag von Andreas Fießler in der Endausscheidung unter acht Arbeiten aus, die die Wettbewerbsteilnehmer auf dem Kongress in Vorträgen vorgestellt hatten.

Andreas Fießler erhält Best Student Award Andreas Fießler von genua mbH (mitte) erhielt den Best Student Award 2015 im Rahmen des BSI IT-Sicherheitskongresses in Bonn. Verliehen wurde der Preis von BSI-Präsident Michael Hange (rechts) und Prof. Dr. Christoph Busch vom Comptence Center for Applied Security Technology CAST e.V.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de