Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

ISO 27001-Zertifikat für den Informationsverbund "Elektronische Patientenakte UKE" des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

Ort Bonn
Datum 07.10.2014

Im Rahmen der it-sa überreichte Bernd Kowalski, Abteilungspräsident "Sichere elektronische Identitäten, Zertifizierung und Standardisierung" beim BSI, ein ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Gegenstand der Zertifizierung ist der Betrieb der zentralen Komponenten der elektronischen Patientenakte des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Die elektronische Patientenakte des Klinikums ist ein Verbund mehrerer IT-Komponenten, die gemeinsam als KAS (Klinisches Arbeitsplatzsystem) die gesamte patientenorientierte Prozesskette von der Aufnahme bis zur Entlassung abbilden. Die im Prozessverlauf von unterschiedlichen Verfahren erzeugten Dokumente (Bilder, Befunde, Berichte, Formulare) werden in der elektronischen Patientenakte einheitlich, strukturiert und patientenorientiert gespeichert. Der Verbund wird in einem eigens für das KAS bereitgestellten Netzwerk betrieben.

Das ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz bestätigt, dass der Informationsverbund des Dienstleistungsunternehmens durch die Anwendung des IT-Grundschutzes abgesichert wird. Der Informationsverbund beziehungsweise das Informationssicherheitsmanagementsystem erfüllt die Anforderungen nach ISO 27001. Zudem bestätigt das Zertifikat, dass die technischen und organisatorischen Anforderungen der IT-Grundschutz-Methodik erfolgreich umgesetzt worden sind.

Die Auditierung führte der beim BSI zertifizierte Auditor für ISO 27001-Audits auf der Basis von IT-Grundschutz, Jens Eichler durch.

Bild von der Zertifikatsübergabe Jens Eichler (RÜHLCONSULTING GmbH), Bernd Kowalski (BSI), Henning Schneider (UKE), Bernd Hellwege (UKE) v.l.n.r.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de