Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI Messebeteiligung an der 14. E-world 2014

Themen: Erneuerbare Energien und intelligente Vernetzung

Ort Essen/Bonn
Datum 14.02.2014

Zum zweiten Mal beteiligte sich das BSI bei der Messe E-world energy & water, die vom 11. bis 13. Februar 2014 in der Messe Essen stattfand. Die E-world ist mit 22.100 Besuchern und 620 Ausstellern die europäische Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft. Am Ausstellungsstand des BSI wurden Sicherheitsvorgaben wie die Schutzprofile und die Technische Richtlinie TR-03109 für das Smart Meter Gateway, die Zertifizierung und IT-Grundschutzthemen stark nachgefragt. Hierzu hat das BSI auch die neue Broschüre "Das Smart Meter Gateway - Sicherheit für intelligente Netze" veröffentlicht.

Derzeit befinden sich bereits sieben Hersteller im Evaluierungsverfahren nach dem Schutzprofil zum Smart Meter Gateway. Im Rahmen der E-world wurde auch das zertifizierte Schutzprofil für das Sicherheitsmodul eines Smart Meter Gateways (Version 1.02, Prüftiefe EAL4+) veröffentlicht. Das Schutzprofil beschreibt die Anforderungen an ein Sicherheitsmodul, das für den Einsatz in einem Smart Meter Gateway vorgesehen ist und zentrale kryptografische Funktionen sowie das sichere Speichern kryptografischer Schlüssel und weiterer Daten zu Verfügung stellt. Die Veröffentlichung des zertifizierten Schutzprofils für das Smart Meter Gateway ist für Ende des 1. Quartals 2014 geplant.

Die nächste E-world wird vom 10. bis 12. Februar 2015 stattfinden.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie hat das BSI zwei Schutzprofile und eine Technische Richtlinie für das Gateway eines Smart-Metering-Systems entwickelt.
Ziel ist eine verbindliche Vorgabe für alle zukünftigen Smart-Metering-Systeme in Deutschland, die die Belange der Datensicherheit und des Datenschutzes, des Eichrechts sowie weiterer gesetzlichen Vorgaben berücksichtigen.
In die Entwicklung wurden verschiedene Verbände aus den Bereichen Telekommunikation, Energie, Wohnungswirtschaft und Verbraucherschutz sowie der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, die Bundesnetzagentur sowie die Physikalisch-Technische Bundesanstalt eingebunden.

Der Referentenentwurf zur Verordnung über technische Mindestanforderungen an den Einsatz intelligenter Messsysteme (Messsystemverordnung – MsysV) nach § 21i Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) hat gemeinsam mit den beiden Schutzprofilen SMGW (BSI-CC-PP-0073 V1.2) und Sicherheitsmodul (BSI-CC-PP-0077 V1.0) sowie der Technischen Richtlinie TR-03109 (V1.0) am 23. September 2013 das europäische Notifizierungsverfahren nach EU-Richtlinie 98/34/EG erfolgreich durchlaufen.

Für eine Verabschiedung der Messsystemverordnung und die damit einhergehende Verrechtlichung von Schutzprofil und Technischer Richtlinie ist nun nach einem Kabinettbeschluss noch die Zustimmung des Bundestages und des Bundesrates erforderlich.

BSI auf der E-world 2014 BSI auf der E-world 2014 Wenn Sie auf Zoom klicken, steht Ihnen ein Pressefoto (12MB) in hoher Auflösung zur Verfügung.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de