Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Cyber-Sicherheits-Tag 2014 der Allianz für Cyber-Sicherheit

Ort Bonn
Datum 12.05.2014

Am 7. Mai 2014 fand in Dortmund der 2. IT-Sicherheits-Tag 2014 der Allianz für Cyber-Sicherheit statt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) richtete ihn in Zusammenarbeit mit der ACD Security GmbH und der HOB GmbH aus. Rund 120 Besucher informierten sich im Rahmen der Veranstaltung unter dem Motto "Schwachstellen gibt es überall – absichern müssen Sie!" über den Umgang mit Schwachstellen in Software und Systemen und aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich.

Schwachstellen in weitverbreiteten Software-Produkten und Bibliotheken sind regelmäßig die Grundlage für einen großen Teil der feststellbaren Cyber-Angriffe. Aktuelle Fälle wie die Verwundbarkeit der OpenSSL-Bibliothek durch die Heartbleed-Schwachstelle zeigen, welch hohen Stellenwert der professionelle Umgang aller Beteiligten mit diesem Thema für die IT-Sicherheit von Unternehmen, Behörden und anderen Institutionen hat.
Dieses und andere Themen waren Teil der Veranstaltung, auf welcher sich IT-Sicherheitsexperten und IT-Anwender in zahlreichen Vorträgen und offenen Diskussionsrunden über aktuelle Entwicklungen ausgetauscht haben.
Die Folien der Vorträge stehen auf der Webseite zur Veranstaltung zum Download bereit. Der nächste Cyber-Sicherheits-Tag rund um das Thema "Awareness" findet am 22.09.2014 in Berlin statt. Anmeldungen sind ab Ende Juni über die Webseite der Allianz möglich.

Über die Allianz für Cyber-Sicherheit

Die Allianz für Cyber-Sicherheit ist eine Initiative des BSI, die 2012 in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) gegründet wurde. Die Allianz hat das Ziel, die Cyber-Sicherheit in Deutschland zu erhöhen und die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. Sie richtet sich vorrangig an Unternehmen und Behörden, darüber hinaus aber auch an sonstige Institutionen und Organisationen in Deutschland. Interessenten haben die Möglichkeit, sich in verschiedenen Rollen als Teilnehmer, Partner oder Multiplikator an der Allianz beteiligen. Weitere Informationen zur Allianz sowie zu den Beteiligungsmöglichkeiten stehen unter https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de zur Verfügung.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK