Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI ist Aussteller auf dem Linuxtag 2013

Ort Bonn
Datum 22.05.2013

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist als Aussteller auf dem Linuxtag 2013 vertreten, der vom vom 22. bis 25. Mai 2013 auf dem Messegelände unter dem Funkturm in Berlin stattfindet. Am Messestand des BSI in Halle 7.1c, Stand 168 können sich die Messebesucher über die aktuellen Projekte des BSI im Bereich Freier Software informieren.

So stellt das BSI unter anderem folgende Projekte vor:

  • tacNET ("training and certification network"): Eine Virtualisierungslösung zur Bereitstellung von komplexen, heterogenen Netzwerkumgebungen, die beispielsweise im Rahmen von Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen die Darstellung von sicherheitsrelevanten Inhalten ermöglicht. Mit tacNET lassen sich beliebige Umgebungen von Servern oder Netzwerken virtualisieren, die dann mittels tacNET kontrolliert und dynamisch verändert werden können.
  • OpenVAS (Open Vulnerability Assessment System):Eine umfangreiche Lösung für Schwachstellen-Scanning und Schwachstellen-Management, die aus mehreren Diensten und Werkzeugen besteht. Die neue Version bietet einige Erweiterungen, beispielsweise die Möglichkeit zur Integration und Verknüpfung von Sicherheitsinformationsdatenbanken wie CVE.
  • "mapWOC" (massive automated passive Web Observation Center): Eine Lösung, mit der Anwender automatisiert die Integrität von Webseiten überprüfen und bösartige Inhalte erkennen können. Die Analyse der Webseiten erfolgt während des Surfens. Die neue Version 1.4.0 lässt sich nun auch über die Kommandozeile steuern und erstellt Sceenshots der besuchten Webseiten. Im Unterschied zum automatischen Scan-Modus kann der Benutzer im manuellen Modus nun auch frei surfen und beliebig viele URLs aufrufen.

Darüber hinaus präsentiert das BSI am Stand die Ergebnisse einer aktuellen Studie zum sicheren Einsatz von Content Management Systemen.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de