Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI veröffentlicht "ICS Security Kompendium"

Grundlagenwerk zur Sicherheit industrieller Anlagen

Ort Bonn
Datum 26.11.2013

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat mit dem "ICS Security Kompendium" ein Grundlagenwerk für die IT-Sicherheit in Automatisierungs-, Prozesssteuerungs- und Prozessleitsystemen (Industrial Control Systems, ICS)veröffentlicht. Das ICS Security Kompendium ermöglicht sowohl IT-Sicherheits- als auch ICS-Experten einen einfachen Zugang zum Thema IT-Sicherheit in industriellen Steuerungsanlagen. Es bildet den Rahmen für verschiedene Anwendungsbereiche industrieller Steuerungssysteme und dient als gemeinsame Basis für Experten in Anwendungsgebieten wie Fabrikautomation und Prozesssteuerung.

Das Kompendium beinhaltet Erläuterungen der notwendigen Grundlagen der IT-Sicherheit, der ICS-Abläufe und der relevanten Normen und Standards. Darüber hinaus enthält das Kompendium eine Sammlung von Empfehlungen und Best Practices zur Cyber-Sicherheit, die angesichts der aktuellen Bedrohungslage von den Anlagenbetreibern umgesetzt werden sollten. Das Grundlagenwerk eignet sich auch für den Einsatz in Lehre und Ausbildung, als Einstiegslektüre für Berufsstarter, aber auch zur Sensibilisierung von Herstellern, Integratoren und Betreibern. Darüber hinaus bietet das Kompendium eine Grundlage, auf der entsprechende Verbände und Organisationen weitergehende, sektorenspezifische Sicherheitsanforderungen oder Handlungsempfehlungen erarbeiten können.

Automatisierungs-, Prozesssteuerungs- und Prozessleitsysteme werden in nahezu allen Infrastrukturen eingesetzt, die physische Prozesse abwickeln – von der Stromerzeugung und -verteilung über die Gas- und Wasserversorgung bis hin zur Produktion, Verkehrsleittechnik und modernem Gebäudemanagement. Für Betreiber solcher Anlagen ist es angesichts zunehmender IT-Sicherheitsrisiken und Schwachstellen unerlässlich, sich mit der Sicherheit dieserSysteme zu befassen. So muss das Risiko und Schadenspotenzial sowohl von nicht-zielgerichteter Schadsoftware als auch von gezielten, qualitativ hochwertigen und mit erheblichem Aufwand durchgeführten spezifischen Cyber-Angriffen gegen ICS-Infrastrukturen berücksichtigt werden.

Das vorliegende Kompendium legt den Schwerpunkt auf die Grundlagen sowie Empfehlungen zur Cyber-Sicherheit für Betreiber industrieller Anlagen. 2014 erfolgt die Fortschreibung des Kompendiums, in der weitere Sicherheitsthemen beispielsweise mit Blick auf Hersteller, Maschinenbauer und Integratoren ergänzt werden.

Zum Download des "ICS Security Kompendium".

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de