Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Erster IT-Grundschutz-Tag 2013 beleuchtet Notfallmanagement

Ort Berlin / Bonn
Datum 07.03.2013

Über 180 Teilnehmer informierten sich im Rahmen des ersten IT-Grundschutztags 2013 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) über das Thema Notfallmanagement im IT-Grundschutz. Die Veranstaltung fand in Zusammenarbeit mit der HiSolutions AG im Bundespresseamt in Berlin statt.

Durch ein präventives und reaktives Notfallmanagement, wie es das BSI bereits Ende 2008 im BSI-Standard 100-4 veröffentlicht hat, lassen sich Geschäftsprozesse vor Ausfällen schützen. Auf dem IT-Grundschutz-Tag wurde nun ein Umsetzungsrahmenwerk zum Notfallmanagement nach BSI-Standard 100-4 vorgestellt, das anhand von Leitlinien und Modulen Behörden und Unternehmen dabei unterstützt, ein eigenes Notfallmanagement zu etablieren. Nähere Informationen zum Rahmenwerk sind auf der BSI-Webseite zu finden.

Kai Mettke-Pick von der Postbank AG stellte die guten Erfahrungen der Postbank zum Notfallmanagement nach BSI-Standard 100-4 vor. Zum Umsetzungsrahmenwerk stellte er fest, dass die Postbank damit ein Personenjahr Aufwand bei der Etablierung ihres Notfallmanagements gespart hätte.

Die Folien der Vorträge stehen auf der BSI-Webseite zum Download bereit.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK