Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

David Kelm mit Best Student Award des BSI ausgezeichnet

Abschluss des 13. Deutschen IT-Sicherheitskongresses in Bonn

Ort Bonn
Datum 16.05.2013

Mit der Verleihung des Best Student Awards ging heute der 13. Deutsche IT-Sicherheitskongress in Bonn zu Ende. Unter dem Motto "Informationssicherheit stärken – Vertrauen in die Zukunft schaffen" tauschten sich drei Tage lang rund 600 Teilnehmer aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle Trends und Themen der IT- und Informationssicherheit aus.

Zum Abschluss des Kongresses vergab das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum vierten Mal den Best Student Award, der in diesem Jahr an David Kelm von der Technischen Universität Darmstadt / Center for Advanced Security Research Darmstadt - CASED & European Center for Security and Privacy by Design (EC SPRIDE) verliehen wurde. Mit seiner Bachelorarbeit zum Thema "Events Around Me – Ein datenschutzfreundlicher Veranstaltungskompass" legte David Kelm einen innovativen und praxisorientierten Ansatz vor, der Aspekte der IT-Sicherheit und des Datenschutzes bei lokationsbasierten Diensten wie zum Beispiel Facebook Places, Google Latitude oder Foursquare beinhaltet, so die Begründung der Jury für die Preisvergabe. Als Preis für den Best Student Award stiftete das Competence Center for Applied Security Technology (CAST e.V.) einen Scheck über 5.000 Euro zur Finanzierung eines Forschungsaufenthalts an einer europäischen Hochschule.

David Kelm mit Best Student Award des BSI ausgezeichnet David Kelm von der Technischen Universität Darmstadt (mitte) erhielt den Best Student Award 2013 im Rahmen des BSI IT-Sicherheitskongresses in Bonn. Verliehen wurde der Preis von BSI-Präsident Michael Hange (links) und Prof. Dr. Christoph Busch vom Comptence Center for Applied Security Technology CAST e.V.

Das BSI verleiht den Best Student Award alle zwei Jahre im Rahmen des IT-Sicherheitskongresses und prämiert damit studentische Arbeiten, die sich mit innovativen Ideen rund um die Informationssicherheit auf dem Kongress einbringen. Eine Jury aus IT-Sicherheitsexperten wählte den Beitrag von David Kelm in der Endausscheidung unter vier Arbeiten aus, die die Wettbewerbsteilnehmer auf dem Kongress in Vorträgen vorgestellt hatten.

Der Tagungsband zum Kongress ist im SecuMedia-Verlag erschienen und über
http://buchshop.secumedia.de/ zu beziehen.

Der 14. Deutsche IT-Sicherheitskongress wird im Frühsommer 2015 in Bonn stattfinden.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de