Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI zertifiziert Virtualisierungsinfrastruktur des Landesbetriebs Daten und Informationen Rheinland-Pfalz

Ort Bonn
Datum 20.06.2013

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat dem Landesbetrieb Daten und Informationen (LDI) Rheinland-Pfalz ein ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz ausgestellt. Gegenstand des Zertifikats ist der Betrieb einer Virtualisierungsinfrastruktur des LDI Rheinland-Pfalz. Das Zertifikat wurde entgegen genommen von Heike Raab, Staatssekretärin im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz sowie Matthias Bongarth, Geschäftsführer des LDI.

Das ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz bestätigt, dass der Informationsverbund des LDI Rheinland-Pfalz durch die Anwendung des IT-Grundschutzes abgesichert wird. Der Informationsverbund beziehungsweise das Informationssicherheitsmanagementsystem erfüllt die Anforderungen nach ISO 27001. Zudem bestätigt das Zertifikat, dass die technischen und organisatorischen Anforderungen der IT-Grundschutz-Methodik erfolgreich umgesetzt worden sind. Weitere Informationen zu der Zertifizierung stehen auf der Webseite des BSI zur Verfügung.

Bild von der Zertifikatsübergabe LDI-Geschäftsführer Matthias Bongarth, Staatssekretärin Heike Raab und BSI-Abteilungspräsident Bernd Kowalski (v.l.n.r.) bei der Übergabe des Zertifikats

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK