Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI zertifiziert Virtualisierungsinfrastruktur des Landesbetriebs Daten und Informationen Rheinland-Pfalz

Ort Bonn
Datum 20.06.2013

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat dem Landesbetrieb Daten und Informationen (LDI) Rheinland-Pfalz ein ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz ausgestellt. Gegenstand des Zertifikats ist der Betrieb einer Virtualisierungsinfrastruktur des LDI Rheinland-Pfalz. Das Zertifikat wurde entgegen genommen von Heike Raab, Staatssekretärin im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz sowie Matthias Bongarth, Geschäftsführer des LDI.

Das ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz bestätigt, dass der Informationsverbund des LDI Rheinland-Pfalz durch die Anwendung des IT-Grundschutzes abgesichert wird. Der Informationsverbund beziehungsweise das Informationssicherheitsmanagementsystem erfüllt die Anforderungen nach ISO 27001. Zudem bestätigt das Zertifikat, dass die technischen und organisatorischen Anforderungen der IT-Grundschutz-Methodik erfolgreich umgesetzt worden sind. Weitere Informationen zu der Zertifizierung stehen auf der Webseite des BSI zur Verfügung.

Bild von der Zertifikatsübergabe LDI-Geschäftsführer Matthias Bongarth, Staatssekretärin Heike Raab und BSI-Abteilungspräsident Bernd Kowalski (v.l.n.r.) bei der Übergabe des Zertifikats

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de