Navigation und Service


13. Deutscher IT-Sicherheitskongress: Programm veröffentlicht – Anmeldung ab jetzt möglich

Bonn, 21.02.2013.

"Informationssicherheit stärken – Vertrauen in die Zukunft schaffen“ – unter diesem Motto findet vom 14. bis 16. Mai 2013 der 13. Deutsche IT-Sicherheitskongress in Bonn statt. Das Programm liegt jetzt vor. Die Anmeldung ist bis zum 2. Mai 2013 möglich. Im Rahmen von 42 Vorträgen, fünf Keynotes, einer hochrangig besetzten Podiumsdiskussion zum Thema Cyber-Security sowie einer begleitenden Fachausstellung können sich die Teilnehmer über neue Entwicklungen, Risiken und Chancen im Bereich der IT- und Internetsicherheit austauschen.

Themenschwerpunkte des diesjährigen Kongresses sind Cyber-Sicherheit, IT-Sicherheit und Recht, Sicherheit von Plattformen, Cloud Computing, Aufklärung und Sensibilisierung, Sichere elektronische Identitäten, Information Security Management, Sichere Systeme in der Anwendung, Kryptografie in der Anwendung und sichere Lösungen in der Mobilkommunikation.

Wichtige Impulse dazu werden unter anderem Redner wie die Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik Cornelia Rogall-Grothe, Dr. Thomas Kremer, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom AG für Datenschutz, Recht und Compliance, Dr. Markus Kerber, Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und Kristin Lovejoy, General Manager Security Services IBM, geben. Einen Einblick in die aktuelle Forschungsarbeit wird Prof. Dr. Jörn Müller-Quade vom Karlsruher Institut für Technologie liefern.

Abgerundet wird der 13. Deutsche IT-Sicherheitskongress durch ein Live-Hacking, die Verleihung des Best Student Awards und eine kongressbegleitende Ausstellung mit namhaften Unternehmen aus der IT-Sicherheitsbranche.

Nähere Informationen zum Programm zur Anmeldung und zum Kongress.

Über den Deutschen IT-Sicherheitskongress

Der Deutsche IT-Sicherheitskongress, den das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) alle zwei Jahre veranstaltet, ist eine feste Größe im Veranstaltungskalender der IT-Sicherheitsbranche.

Drei Tage lang informieren Hersteller, Anwender und Dienstleister in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung über den Stand der nationalen und internationalen Entwicklungen zur IT-Sicherheit.

Ziel des Deutschen IT-Sicherheitskongresses ist es, das Thema IT-Sicherheit aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten, Lösungsansätze vorzustellen und weiterzuentwickeln.

Das Vortragsprogramm wird durch eine begleitende Ausstellung ergänzt.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: 0228 99 9582-5777
+49 228 99 9582-5777
Telefax: 0228 99 9582-5455
+49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de


© Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. All rights reserved