Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI erhält internationale Auszeichnung für neuen Personalausweis

Ort Bonn
Datum 29.10.2012

Im Rahmen des 11. ID World International Congress wurde das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit dem Citizen ID Award für die erfolgreiche Standardisierung, Implementierung und Zertifizierung des neuen Personalausweises ausgezeichnet. Bernd Kowalski, Abteilungsleiter im BSI, nahm den Preis am 16. Oktober in Frankfurt am Main entgegen. Insgesamt wurden weltweit zehn Awards auf der ID World vergeben.

Der Kongress fand unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern, unterstützt von der Europäischen Kommission, in diesem Jahr erstmals in Frankfurt am Main statt. Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern und Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik, eröffnete den Kongress.
Der ID World International Congress beleuchtet die wesentlichen Fragestellungen der automatischen Identifikation technologieübergreifend, herstellerneutral und für ein breitgefächertes Spektrum an Anwendungsfeldern. Über 400 Experten aus 51 Ländern diskutierten die Herausforderungen und Möglichkeiten der Auto-ID Technologien. Im Fokus der 17 Sessions und Initiativen des Kongresses standen Schlüsselthemen zum Einsatz und zur Weiterentwicklung der Auto-ID Technologien.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK