Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Call for Papers für 13. Deutschen IT-Sicherheitskongress gestartet

BSI ruft Unternehmen, Behörden und Forschungseinrichtungen zur Teilnahme auf

Ort Bonn
Datum 04.06.2012

Unter dem Motto "Informationssicherheit stärken – Vertrauen in die Zukunft schaffen" findet vom 14. bis 16. Mai 2013 in Bonn der 13. Deutsche IT-Sicherheitskongress statt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sucht ab sofort aktuelle, kreative, praxisnahe und verständliche Kongressbeiträge, die sich beispielsweise mit einem der folgenden Themenbereiche der IT-Sicherheit auseinandersetzen:

  • Cyber-Sicherheit
  • Information Security Management
  • Sichere elektronische Identitäten
  • Sicherheit in der Cloud
  • Sicherheit und Mobilität
  • IT-Sicherheit und Recht
  • Aufklärung und Sensibilisierung
  • Die Zukunft der Kryptographie: Herausforderungen in der Praxis

Diese Liste ist nicht abschließend. Auch zu anderen Themen der IT-Sicherheit können interessierte Autoren aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Verwaltung und anderen Institutionen bis zum 30. September 2012 per E-Mail unter papers2013@bsi.bund.de Beiträge einreichen. Die Vorschläge werden von einem hochkarätig besetzten Programmbeirat anonym begutachtet und bewertet. Die besten Einreichungen werden für den Kongress oder die im Rahmen des Kongresses stattfindende Postersession ausgewählt. Die Kriterien für die Vortragseinreichung stehen zusammen mit weiteren Informationen zum Kongress, zu den Themenkategorien und zum Programmbeirat auf der Webseite des BSI zur Verfügung.

Mit regelmäßig über 550 Fachbesuchern ist der Deutsche IT-Sicherheitskongress, den das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik alle zwei Jahre ausrichtet, eine feste Größe im Veranstaltungskalender der nationalen und internationalen IT-Sicherheitsbranche. Ziel des Kongresses ist es, aktuelle Trends und Technologien im Bereich der IT-Sicherheit aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und zu diskutieren sowie Lösungsansätze vorzustellen und weiterzuentwickeln.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de