Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Eckpunktepapier zu Trusted Computing

Ort Bonn
Datum 04.04.2008

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt das aktualisierte Eckpunktepapier der Bundesregierung zu Trusted Computing zur Verfügung. Es enthält die Forderungen der Bundesregierung an Trusted Computing.

Die zunehmende Abhängigkeit der Gesellschaft von zuverlässiger und sicherer Informationstechnik erfordert umfangreiche Schutzmaßnahmen für die eingesetzte Technik. Trusted Computing kann die Basissicherheit von Computersystemen, Anwendungen, Netzwerkkomponenten im Bereich des Massenmarktes signifikant verbessern. Ein zusätzlicher, optional nutzbarer Hardware-Baustein in Computern, das so genannte "Trusted Platform Module (TPM)", stellt hier Funktionen bereit, die den Zustand des Systems prüfen und Manipulationen aufdecken können. Die TCG, ein Zusammenschluss führender Hard- und Softwarehersteller, erarbeitet Grundlagen und Spezifikationen mit der Zielsetzung, die Technologie kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Eckpunktepapier "Trusted Computing" der Bundesregierung (PDF)
Key requirements on "Trusted Computing" (PDF)

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: ljsaödfheiuaFO