Navigation und Service


1&1 De-Mail GmbH als De-Mail-Anbieter akkreditiert

Bonn, 06.03.2013.

Die 1&1 De-Mail GmbH erhielt im Rahmen der CeBIT 2013 in Hannover ihre Akkreditierung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als Anbieterin von De-Mail-Diensten. Mit der Übergabe der Urkunde wird bestätigt, dass die 1&1 De-Mail GmbH die Anforderungen aus dem De-Mail Gesetz erfüllt. Zur Akkreditierung der De-Mail Dienste waren unter anderem das ISO 27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz für den Informationsverbund der 1&1 De-Mail GmbH nötig sowie ein Zertifikat nach Technischen Richtlinien für De-Mail-Dienste.

De-Mail ermöglicht den verbindlichen und vertraulichen Versand elektronischer Dokumente und Nachrichten. Das De-Mail-Gesetz, das am 3. Mai 2011 in Kraft trat, sorgt dafür, dass alle De-Mail-Anbieter nach den gleichen Kriterien in einem transparenten Verfahren geprüft und akkreditiert werden. Dadurch wird De-Mail deutschlandweit von allen De-Mail-Anbietern auf einem einheitlichen Sicherheitsniveau angeboten.

In der Handhabung gleichen die De-Mails den herkömmlichen E-Mails, verfügen jedoch über wichtige Eigenschaften, die der E-Mail fehlen. So werden De-Mails auf verschlüsselten Transportwegen versendet. Zudem kann die Identität der Kommunikationspartner ebenso wie Versand und Eingang von De-Mails nachgewiesen werden. Dadurch können viele Vorgänge auch elektronisch abgewickelt werden, für die bisher nur der Postweg infrage kam.

Weitere Informationen zum Thema De-Mail finden sich auf der Webseite des BSI, sowie auf der Webseite der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik und der Presseseite des neuen De-Mail-Anbieters.

Übergabe der AkkreditierungsurkundeDe-Mail Start für GMX und WEB.DE auf der CeBIT: Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe übergibt Geschäftsführer Jan Oetjen (WEB.DE, GMX) die Akkreditierungsurkunde.
Quelle: Foto: GMX/WEB.DE Pressestelle

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: 0228 99 9582-5777
+49 228 99 9582-5777
Telefax: 0228 99 9582-5455
+49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de


© Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. All rights reserved