Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

BSI veröffentlicht Entwurf für den Mindeststandard zur Mitnutzung externer Cloud-Dienste

Datum 21.09.2017

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen Entwurf für einen neuen Mindeststandard nach § 8 BSI-Gesetz (BSIG) zur Mitnutzung externer Cloud-Dienste veröffentlicht.

Cloud-Dienste erhalten auch in der Bundesverwaltung eine immer stärkere Bedeutung. Aus diesem Grund hat das BSI im April 2017 bereits einen Mindeststandard über die Nutzung externer Cloud-Dienste veröffentlicht. Dieser regelt Beschaffung, Betrieb und Beendigung von externen Cloud-Diensten. Als wesentliches Merkmal ist in diesen Fällen das bestehende Vertragsverhältnis zwischen der Behörde als Auftraggeber und der IT-Wirtschaft als Cloud-Anbieter zu sehen. Darüber hinaus existieren im Cloud-Umfeld aber noch weitere Einsatzszenarien. Insbesondere die Mitnutzung ist hierbei eine bedeutende Form. Hier greifen IT-Anwender einer Behörde auf einen externen Cloud-Dienst zu, ohne dass die Behörde ein Vertragsverhältnis mit dem Anbieter eingegangen ist. Diese Fälle sind bisher nicht durch Mindeststandards geregelt.

Daher erarbeitet das BSI aktuell einen Mindeststandard nach § 8 Abs. 1 BSIG über die Mitnutzung externer Cloud-Dienste. Dieser soll künftig die Behörden bei Inanspruchnahme von Cloud-Diensten der IT-Wirtschaft durch ihre IT-Anwender unterstützen.

Mindeststandards nach § 8 Abs. 1 BSIG definieren ein einheitliches IT-Sicherheitsniveau für die Informationstechnik des Bundes, das aus Sicht des BSI nicht unterschritten werden darf. Um alle Beteiligten bei der Entwicklung mit einzubeziehen, haben die Ressorts im Rahmen des Erstellungs- und Veröffentlichungsprozesses aktuell die Gelegenheit, den Entwurf zu kommentieren.
Fachlich fundierte Kommentierungen sind ebenso aus den öffentlichen Stellen der Länder und der Kommunen sowie aus der IT-Wirtschaft willkommen. Ihre Rückmeldungen sind ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung des Mindeststandards und dienen darüber hinaus der effektiven und effizienten Integration in die praktischen Prozesse der IT-Betriebe.

Das BSI lädt daher das interessierte Fachpublikum dazu ein, Kommentierungen und Rückmeldungen zur Mitgestaltung bis zum 27. Oktober 2017 per E-Mail an mindeststandards@bsi.bund.de zu richten.

Der Entwurf des Mindeststandards zur Mitnutzung externer Cloud-Dienste ist hier abrufbar.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK