Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Programmbeirat wählt Beiträge für IT-Sicherheitskongress aus

Datum 26.11.2018

Die Beiträge für den 16. Deutschen IT-Sicherheitskongress, der im Mai 2019 in Bonn stattfindet, stehen fest. Vertreter aus der Wirtschaft, Wisssenschaft, Politik, Verwaltung und Medien wählten in der Programmbeiratssitzung am 22. November im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) 49 kreative, praxisnahe und verständliche Beiträge aus. Diese werden in einem jeweils halbstündigen Vortrag auf dem IT-Sicherheitskongress präsentiert.

Unter den zugelassenen Einreichungen sind auch zahlreiche Bewerberinnen und Bewerber für den Best Student Award, der im Rahmen der Veranstaltung verliehen wird. Insgesamt 129 Autorinnen und Autoren waren dem Call for Paper durch das BSI gefolgt und hatten Kurzfassungen zu 19 Themenschwerpunkten eingereicht. Etwa ein Drittel beschäftigte sich mit den Themen Cyber-Angriffe, Management von Informationssicherheit und Sichere Identitäten.

Unter dem Motto „IT-Sicherheit als Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung“ findet der 16. Deutsche IT-Sicherheitskongress vom 21. bis 23. Mai 2019 in der Stadthalle Bonn-Bad Godesberg statt. Anmeldungen sind ab Januar 2019 möglich. Die Veranstaltung wird alle zwei Jahre vom BSI ausgerichtet und ist eine feste Größe im Veranstaltungskalender der IT-Sicherheitsbranche.

Programmbeiratstreffen BSI-Kongress 2019 BSI-Präsident Arne Schönbohm (Mitte) begrüßt Mitglieder des Programmbeirats für den 16. Deutschen IT-Sicherheitskongress Quelle: BSI