Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Initialisieren Sie Ihr Berufsleben: Direkt zum BSI

Informationstechnik ist Ihre Welt. Das haben Sie mit Ihren Studienleistungen an der Hochschule oder Fachhochschule bewiesen. Nun möchten Sie zeigen, was in Ihnen steckt. Einverstanden – zeigen Sie uns Ihre digitale Seite.

Beim BSI haben Sie beste Voraussetzungen dazu. Mit fachlichem Können und frischen Impulsen können Sie bei uns Sinnvolles bewirken. Etwas, das der Allgemeinheit zugute kommt. Und zwar jeden Tag, denn IT-Sicherheit ist eine Aufgabe, deren Bedeutung stetig zunimmt.

Mittendrin von Anfang an

Was Ihnen beim BSI zuerst begegnen wird, sind Ihre neuen Kollegen, die Sie mit offenen Armen empfangen. Denn von Beginn an sind Sie Teil des Teams. Genauso selbstverständlich werden Sie in hochinteressante Projekte eingebunden, in denen Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten ausspielen können.

Wir vertrauen Ihnen schon zum Berufseinstieg verantwortungsvolle Aufgaben an. Dabei agieren Sie an der Seite erfahrener, hilfsbereiter Kollegen. In der Einarbeitungsphase begleitet Sie außerdem Ihr persönlicher BSI-Pate. Sie werden schnell merken, dass sich alle im Team fest aufeinander verlassen können und sich gegenseitig anerkennen. Auf fachlicher wie auf menschlicher Ebene.

Lebenslang lernen

Ihre berufliche Entwicklung hat mit dem Studienabschluss gerade erst begonnen. Schon deshalb ist ein Einstieg beim BSI ein gutes Investment in sich selbst. Dazu tragen unter anderem unsere exzellenten Fortbildungsmöglichkeiten bei, beispielsweise in Fragen der IT-Sicherheit, des Projektmanagements oder wichtiger Soft-Skills. Wir bieten auch Trainings on the job mit weltweit anerkannten Spezialisten an, unseren Kryptologen zum Beispiel.

Beim BSI können Sie mit Sicherheit, noch viele neue Seiten an sich entdecken, die Sie heute noch gar nicht kennen. Und nicht nur digitale.

Talente für das BSI

Das BSI wächst. An Bedeutung und Mitarbeiterzahl. Deshalb halten wir ständig nach Talenten Ausschau, die zu uns passen. Vornehmlich aus dem ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Bereich sowie der (Wirtschafts-)Informatik oder Mathematik. Durchaus aber auch IT-Affine aus anderen Bereichen, wie etwa Politikwissenschaften, Jura oder BWL.

Sie sollten selbständig arbeiten und gerne Initiative an den Tag legen. Dabei haben Sie eine kommunikative Ader. Die Abstimmung mit Ihren Kollegen oder der Kontakt zu Ratsuchenden ist Ihnen ein Vergnügen, nicht lästige Pflicht. Sie denken strukturiert und sind in der Lage, Ihre guten Ideen auch treffend zu vermitteln. Und da gute Zusammenarbeit auf Gegenseitigkeit beruht, ist es für Sie selbstverständlich, für Ihre Teamkollegen ansprechbar zu sein.

Und das könnten Ihre Aufgaben sein:

  • Analysieren und bewerten Sie tagesaktuell die IT-Gefährdungslage.
  • Seien Sie in einem "Mobile Incident Response Team" (MIRT) vor Ort bei betroffenen Firmen oder Behörden.
  • Begleiten Sie Digitalisierungsprojekte des Bundes im Team mit.
  • Wirken Sie mit beim Schutz sicherheitskritischer Infrastrukturen in Deutschland.
  • Identifizieren Sie Risiken neuer Technologien.
  • Formulieren Sie Sicherheitsanforderungen an Dienstleistungen und Produkte.
  • Kooperieren Sie mit Herstellern, Providern und anderen Sicherheitsexperten auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Tragen Sie dazu bei, die Chancen der Informationstechnik auszuschöpfen und die Risiken zu minimieren.

Bewerben Sie sich am besten so frühzeitig wie möglich. Aufgrund der besonderen Sicherheitsanforderungen beim BSI benötigen wir einen zeitlichen Vorlauf für Ihr Bewerbungsverfahren.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK