Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Wie bewerbe ich mich beim BSI?

Unser Bewerbungsverfahren verläuft zunächst digital. Füllen Sie einfach den bei jeder Ausschreibung verlinkten Onlinebewerbungsbogen aus und laden Sie eine PDF mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, letztes Schulzeugnis, Arbeitszeugnisse, Beurteilungen, Vordiplom/Diplom bzw. Bachelor- oder Masterurkunde mit Notenübersicht, ggf. Nachweis der Schwerbehinderung) hoch - fertig. Der Bewerbungsprozess dauert so in etwa 15 Minuten.

Wie verläuft ein Auswahlverfahren beim BSI?

Das variiert je nach ausgeschriebener Stelle:

  • Bei Sachbearbeiter- und Referentenpositionen werden Sie nach Sichtung der Onlinebewerbung bei entsprechender Eignung zu einem Fachgespräch eingeladen. Neben Ihren fachlichen werden dort auch Ihre sozialen Kompetenzen geprüft.
  • Bei Führungspositionen (z.B. Referatsleiter/in) und unserem Volljuristen-Auswahlverfahren ist neben dem Fachgespräch die Teilnahme an einem Assessment-Center vorgesehen.
  • Bei der Bewerbung auf eine Ausbildungsstelle müssen Sie zunächst ein schriftliches Auswahlverfahren durchlaufen. Wenn Sie dieses erfolgreich bestehen, werden Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Wie lange dauert das Auswahlverfahren insgesamt?

In der Regel rechnen wir mit einer Gesamtdauer von ca. 8 bis 10 Wochen, bis wir Ihnen eine definitive Aussage zum Ausgang des Verfahrens geben können.

Warum ist eine Sicherheitsüberprüfung erforderlich?

Das BSI zählt zu den Sicherheitsbehörden des Bundes und arbeitet mit Dokumenten und Informationen, die der Geheimhaltung unterliegen. Für die Mitarbeiter/-innen des BSI bedeutet dies zum einen die Zahlung einer Sicherheitszulage. Zum anderen müssen sie sich vor Beginn ihrer Tätigkeit im BSI alle einer Sicherheitsüberprüfung durch das Bundesamt für Verfassungsschutz unterziehen.

Was passiert bei der Sicherheitsüberprüfung?

In jedem Fall wird eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung (Ü 2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SüG) durchgeführt. Dabei wird neben Ihnen auch Ihr/-e Ehegatte/-in, Lebenspartner/-in oder Lebensgefährte/-in in die Überprüfung einbezogen. Sie füllen dazu eine mehrseitige sog. "Sicherheitserklärung" aus, auf welcher Basis u.a. das Bundeszentralregister, Polizeidienststellen und Nachrichtendienste zu Ihrer Person und Ihrem/-r Partner/-in angefragt werden. Weiterhin wird Ihre Identität überprüft.

Wie lange dauert eine Sicherheitsüberprüfung?

Im Durchschnitt rechnen wir derzeit mit einer Dauer von 3-4 Monaten. Einzelfallbezogen kann es sowohl zu kürzeren aber auch längeren Wartezeiten kommen.

Kann ich vor Abschluss der Sicherheitsüberprüfung beim BSI arbeiten?

Nein, die Stellenzusage erfolgt immer vorbehaltlich des erfolgreichen Abschlusses der Sicherheitsüberprüfung. Erst nachdem ein positives Ergebnis vorliegt, wird der Arbeitsvertrag unterzeichnet bzw. die Abordnung (z.B. als Beamter/-in) zum BSI eingeleitet.

Wann sollte ich mich am besten bewerben?

Damit ein nahtloser Übergang zwischen bspw. Studium und Berufseinstieg möglich ist, empfehlen wir die Bewerbung mindestens ein halbes Jahr vor dem angestrebten Wechsel bzw. Abschluss. Das abgeschlossene Studium ist zwar zwingende Einstellungsvoraussetzung, zum Zeitpunkt der Bewerbung muss dieses aber noch nicht vorliegen. Die Einstellungszusage erfolgt dann vorbehaltlich des angestrebten Abschlusses.

Welche sonstigen Kriterien muss ich für die Einstellung erfüllen?

Neben der erfolgreichen Sicherheitsüberprüfung müssen Sie Ihre gesundheitliche Eignung nachweisen. Diese wird durch unseren Betriebsarzt festgestellt.

Muss ich deutscher Staatsbürger sein, um beim BSI arbeiten zu dürfen?

Nein, wir freuen uns über Bewerber/-innen aller Nationalitäten. Bitte beachten Sie aber, dass u.U. eine gewisse Aufenthaltsdauer in Deutschland erforderlich ist, um die Sicherheitsüberprüfung erfolgreich abzuschließen.

Besteht beim BSI die Möglichkeit, Beamter zu werden?

Ja, bei einer unbefristeten Einstellung besteht nach einer gewissen Zeit die Möglichkeit, einen Antrag auf Verbeamtung zu stellen. Dabei müssen jedoch gesonderte Anforderungen z.B. an die Berufserfahrung erfüllt werden. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Die Einstellung soll z.B. in Entgeltgruppe E10/E11 erfolgen. Wonach richtet sich meine genaue Eingruppierung?

Die Eingruppierung richtet sich immer nach den Tätigkeiten, die mit der ausgeschriebenen Stelle verbunden sind. Wenn Sie durch bspw. mehrjährige Berufserfahrung in der Lage sind, höherwertige Tätigkeiten auszuüben, ist die Eingruppierung in die jeweils höhere Entgeltgruppe (hier: E11) möglich - dies muss allerdings in jedem Einzelfall geprüft werden.

Kann ich ein Feedback zu meinem Vorstellungsgespräch erhalten?

Nein, aufgrund der hohen Dichte der Auswahlverfahren ist ein Feedback leider nicht möglich.

Darf ich mich bei einer Absage noch auf andere Verfahren bewerben?

Selbstverständlich steht Ihnen eine erneute Bewerbung beim BSI frei. Oft bedeutet eine Absage nicht, dass Sie ungeeignet für eine Tätigkeit im BSI sind, sondern dass es schlichtweg bessere Bewerber/-innen in diesem Verfahren gab. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Gibt es eine Probezeit und wie lange lange dauert diese?

Die Probezeit beträgt bei unbefristeten Einstellungen sechs Monate und bei befristeten Verträgen sechs Wochen.

Wird ein Jobticket zur Verfügung gestellt?

Über das BSI kann ein Jobticket bezogen werden. Dabei handelt es sich um eine vergünstigte Monatskarte für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr, die auch in der Freizeit genutzt werden kann. Informationen zum Jobticket beim VRS

Besteht die Möglichkeit zur Telearbeit?

Ab einem Jahr Zugehörigkeit zum BSI kann ein Antrag auf Telearbeit gestellt werden, wenn Sie an einem oder mehreren Tagen statt im Büro von zu Hause aus arbeiten möchten. Es besteht allerdings kein Anspruch auf die Möglichkeit zur Telearbeit.

Bleibt das BSI in Bonn oder ist ein Umzug nach Berlin geplant?

Das BSI wird am Standort Bonn verbleiben. Dafür spricht auch, dass derzeit in Bonn mit viel Aufwand ein neues Dienstgebäude für das BSI gebaut wird.

Ihre Frage wurde noch nicht beantwortet?

Schreiben Sie uns über Bewerbung@bsi.bund.de

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK